Kurzes Gastspiel des ersten Schweizer Bitcoin-Automaten

20. Januar 2014, 14:29
  • bitcoin
  • zürich
image

Bis anhin können Kunden nur Euro wechseln. Ein Bitcoin-Zentrum soll folgen.

Bis anhin können Kunden nur Euro wechseln. Ein Bitcoin-Zentrum soll folgen.
Seit diesem Samstag steht ein Bitcoin-Automat im Zürcher Viadukt. Dieser steht sechs Tage im Rahmen eines Pilotversuchs des Vereins World Bitcoin Association im Kreis 5, lanciert vom Wikirating-Gründer Dorian Credé und dem Bitcoin-Blogger Christian Mäder. Der Vereinspräsident Credé erklärt gegenüber inside-it.ch, dass der Automat lediglich eine Leihgabe aus der Slowakei sei. "Das ist der erste Bitcoin-Automat Europas, den wir leider nicht länger ausleihen konnten." Noch können Kunden lediglich Euro in Bitcoins wechseln.
Nach der Pilotphase soll aber ein permanenter Bitcoin-Automat im Viadukt installiert werden - der dann auch Schweizer Franken wechselt. Credé hat einen eigenen Automaten bestellt, den er bis spätestens April dieses Jahres erwartet. Der Hersteller heisst Lamassu, einer der weltweit ersten Bitcoin-Automaten-Hersteller, und verkauft die Geräte für 5'000 Dollar. "Wegen der hohen Nachfrage an Bitcoin-Automaten kann das Unternehmen nicht schneller liefern." Aus der nicht einmal einwöchigen Pilotphase erhoffen sich die beiden vor allem Erfahrungen mit Kunden zu sammeln, und zu sehen, was es für Bedürfnisse in diesem Bereich gibt.
Um an Bitcoins zu kommen, braucht der Kunde lediglich ein Bitcoin-Konto. Die Anzahl der digitalen Währung wird dann auf das entsprechende Konto übertragen. Und um den stark schwankenden Wechselkurs so aktuell wie möglich zu halten, wird dieser all zwei bis drei Sekunden mit der Bitcoin-Börse Mt.Gox aktualisiert.
Zürcher Bitcoin-Zentrum
Credé ist ein selbst ernannter Bitcoin-Anhänger. Mit dieser Aktion möchte er die digitale Währung vor allem bekannter machen. Sein Ziel ist, ein Bitcoin-Zentrum in Zürich aufzubauen. Dafür braucht er aber Sponsoren und Gönner - die mit wachsender Bitcoin-Popularität eher auf den Zug aufspringen. Angeblich habe Swisscom bereits Interesse gezeigt. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bericht: Über die Hälfte der Bitcoin-Transaktionen sind Fake

Wegen Wash-Trading soll die Popularität des Bitcoins stark überzeichnet sein. Profiteure sind Insider und Handelsplätze der Kryptowährung.

publiziert am 30.8.2022
image

Trotz Appell: Schweizerische Nationalbank will keine Bitcoins kaufen

Bitcoin-Verfechter wenden sich an die SNB: Kryptowährungen würden die Stabilität des Schweizer Frankens befördern. Nationalbank-Chef Jordan erteilt ihnen eine Abfuhr.

publiziert am 29.4.2022 3
image

Podcast: Die IT-Woche #11

Ruag und Kampfflieger, Lehrstellen, Desaster im RZ, Sparen und Investieren in der Städte-IT und ein bisschen Ethik.

publiziert am 19.3.2021
image

State-of-the-Art in Datencenter-Anbindungen Zürich

ewz bietet direkte Anbindungen an namhafte Datacenter in und um Zürich. Ihre Daten fliessen sicher in Ihrer exklusiven Glasfaserverbindung, welche unsere Fachleute planen, realisieren und betreiben. Somit geniessen Sie eine erstklassige Infrastruktur und höchste Verfügbarkeit.