Kyndryl steht kurz vor dem Börsenstart

14. Oktober 2021, 11:14
  • ibm
  • kyndryl
  • managed service
  • politik & wirtschaft
image

Der IBM-Verwaltungsrat hat die Abspaltung des Managed-Services-Bereichs gutgeheissen. Das Business schrumpfte in den letzten Jahren.

Der Verwaltungsrat von IBM hat die Abspaltung des Managed-Services-Bereichs in ein neues Unternehmen genehmigt. Wie IBM mitteilt, soll die Verteilung der Kyndryl-Aktien an die IBM-Aktionäre am 3. November erfolgen. Damit wird der Weg zum offiziellen Start von Kyndryl als unabhängige Firma geebnet.
Die IBM-Aktionäre werden eine anteilige Ausschüttung von 80,1% der ausstehenden Kyndryl-Aktien erhalten, erklärt Big Blue. Das Unternehmen erwartet, dass es seinen verbleibenden Anteil von 19,9% an Kyndryl innerhalb von 12 Monaten nach Abschluss der Ausschüttung gegen ausstehende IBM-Schulden eintauschen wird. Die neue Firma werde am New York Stock Exchange unter dem Ticker-Symbol "KD" gehandelt.
Nach der Abspaltung der Managed Services wolle sich IBM auf Cloud-Software, Hybrid-Cloud, KI und weitere neue Technologien konzentrieren. Im Fokus stünden Dienstleistungen rund um den Betrieb und die Modernisierung der IT-Umgebungen der Kunden.
IBM gab kürzlich bekannt, dass der Geschäftsbereich, der künftig in Kyndryl ausgelagert wird, schrumpfende Umsätze verbuchte. 2018 generierte das Geschäft noch einen Umsatz von 21,8 Milliarden Dollar. 2019 sank der Umsatz auf 20,3 Milliarden und 2020 auf 19,35 Milliarden Dollar.
Weltweit wird Kyndryl rund 90'000 Personen beschäftigen. CEO ist Martin Schroeter, der ab den 1990er Jahren in verschiedenen leitenden Rollen bei IBM tätig war. In der Schweiz ist Alexander Dalheimer als Managing Director für Kyndryl zuständig. Er hat zuvor viele Jahre für IBM gearbeitet und war dabei meist in Zürich stationiert. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Ressourcenmangel: Armee sucht ICT-Leihpersonal für bis zu 55 Millionen Franken

Der IT-Dienstleister der Armee will viel Unterstützung anheuern, nachdem er letztes Jahr wegen schleppenden Projekten in die Kritik geraten war. Auch weitere Massnahmen laufen.

publiziert am 5.8.2022
image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022
image

Die Infrastruktur-Gigan­ten müssen sich transfor­mieren

DXC und Kyndryl melden 10% Umsatzrückgang, sehen sich aber auf gutem Weg.

publiziert am 5.8.2022
image

EFK will eine Meldepflicht für Uber, Airbnb und Co., das Seco widerspricht

Die Finanzkontrolle moniert Wettbewerbsverzerrung und fehlende Steuereinnahmen in der Plattformökonomie. Kritisierte Behörden werfen der EFK eine ungenaue Definition der Gig Economy vor.

publiziert am 4.8.2022