Kyocera geht in den Retail

2. März 2005, 13:22
    image

    Der japanische Printer-Hersteller Kyocera Mita will im Schweizer Consumer-Segment Fuss fassen.

    Der japanische Printer-Hersteller Kyocera Mita will im Schweizer Consumer-Segment Fuss fassen. Man sei in Gesprächen "mit im Retail-Business verankerten Unternehmen" lässt sich einer Pressemeldung von Kyocera Mita entnehmen. Mit welchen Retail-Ketten Kyocera Mita zusammenarbeiten will, steht noch nicht fest.
    Ziel sei es nicht nur, den Absatz zu steigern, sondern man wolle auch den Markennamen Kyocera in der Schweiz besser verankern.
    Gleichzeitig lanciert der Druckerhersteller drei Monochrom Laserprinter für den SOHO-Bereich. Einen 16-Seiten GDI-Drucker (278 Franken), einen 16-Seiten PCL6-Printer (370 Franken) und einen Postscript-fähigen 18-Seiten Laserprinter (460 Franken). (hc)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

    Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragsentwicklung positiv entwickelt.

    publiziert am 28.9.2022
    image

    Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

    Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

    publiziert am 28.9.2022
    image

    Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

    Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

    publiziert am 28.9.2022
    image

    Zweites Rechenzentrum für Google Cloud in der Schweiz kommt bald

    In 12 bis 18 Monaten will Google hierzulande sein zweites RZ für die Cloud-Dienste eröffnen. Zum gleichen Zeitpunkt soll die Sparte profitabel werden. Dies hat Cloud-Chef Roi Tavor im Rahmen eines Medienroundtables verraten.

    publiziert am 28.9.2022