Lästige Billag-Rechnung elektronisch bezahlen

5. Juni 2008, 09:28
  • rechenzentrum
  • swisscom
  • sunrise
  • postfinance
image

Ab sofort können die rund drei Millionen Kunden der Inkassostelle für Radio- und Fernsehempfangsgebühren Billag ihre Rechnung auf elektronischem Wege begleichen.

Ab sofort können die rund drei Millionen Kunden der Inkassostelle für Radio- und Fernsehempfangsgebühren Billag ihre Rechnung auf elektronischem Wege begleichen. Damit kann die Rechnung, die TV- und Radio-Besitzer alle drei Monate erhalten, direkt im E-Banking empfangen und per Mausklick bezahlt werden. Billag ist der drittgrösste Rechnungssteller der Schweiz (nach Swisscom und Sunrise) und verschickt bis zu 12 Millionen Rechnungen pro Jahr. Die Swisscom-Tochter wurde 1997 gegründet.
Zurzeit haben über 90 Banken und PostFinance ihre E-Banking-Systeme so ausgebaut, dass die Kunden ihre Rechnungen elektronisch empfangen und bezahlen können. Aktuell haben sich über 160 Rechnungssteller verschiedener Branchen für die E-Rechnung entschieden. Weitere Informationen gibt es hier. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Es ist so weit: EWL weiht Rechenzentrum im Wartegghügel ein

Nach nunmehr 10 Jahren ist eines der modernsten Datacenter der Schweiz in der ehemaligen Luzerner Zivilschutzanlage offiziell eröffnet worden.

publiziert am 21.6.2022
image

Neue Rechenzentren haben in Irland einen schweren Stand

Irland gilt als grosser Tech-Hub. Doch die Energiebehörde schiebt RZ-Neubauten wegen des Stromverbrauchs einen Riegel vor. Interxion muss ein Millionenprojekt stoppen.

publiziert am 17.6.2022
image

Weiterer Bericht zum OVH-Brand in Strassburg liegt vor

Die französische Behörde für Industrie-Unfälle nennt als mögliche Ursache für den RZ-Brand ein Wasserschaden an einem Wechselrichter.

publiziert am 13.6.2022
image

Millionen-Busse gegen Swisscom bestätigt

Das Bundesverwaltungsgericht hat eine Weko-Busse in der Höhe von 71,8 Millionen Franken gegen Swisscom bestätigt. Anlass ist die Vermarktung von Sportinhalten im Pay-TV.

publiziert am 8.6.2022