Landeskarten auf dem iPhone

31. Juli 2009, 15:50
  • iphone
  • microsoft
  • swisstopo
  • vbs
image

Wie das Departement Maurer (VBS) mitteilt, erweitert das Bundesamt für Landestopografie swisstopo den Anwendungsbereich für sein Produkt "Swiss Map Mobile".

Wie das Departement Maurer (VBS) mitteilt, erweitert das Bundesamt für Landestopografie swisstopo den Anwendungsbereich für sein Produkt "Swiss Map Mobile". Mit "Swiss Map Mobile 2009" stehen die topografischen Landeskarten künftig auch iPhone-Usern zur Verfügung. Dank des integrierten GPS-Empfängers wird der jeweilige Standort des Nutzers durch einen blauen Kreis angezeigt. Über den Touchscreen und die intuitive Bedienung ist der Zugriff auf diverse Funktionen möglich. Die Applikation deckt die ganze Fläche der Schweiz in den Massstäben 1:25'000, 1:100'000, 1:500'000 und 1:1 Million ab.
Bereits Anfang Woche hatte das VBS mitgeteilt, dass "Swiss Map Mobile" um Windows Mobile und Symbian S60 erweitert wurde. Weitere Informationen gibt es hier. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft zieht Windows 10 nach und nach den Stecker

Für gewisse nicht aktualisierte Versionen wird es bald keine Security-Updates mehr geben. Das Gleiche gilt für Windows-Server ab August. Weitere Produkte folgen bald.

publiziert am 18.5.2022
image

Berns Microsoft-365-Zug rollt

Die Stadt Bern zementiert den Microsoft-Kurs. Jetzt sind der Dienstleister für die MS-365-Einführung gewählt und die MS-365-Lizenzen für die Schulen gekauft worden.

publiziert am 18.5.2022
image

Microsoft versucht kartell­rechtliche Bedenken zu zerstreuen

Der US-Konzern ist erneut ins Visier der EU-Kartell­behörden geraten. Überarbeitete Lizenz­vereinbarungen sollen die EU und Cloud Service Provider beschwichtigen.

publiziert am 18.5.2022
image

Microsofts globaler Channelchef geht von Bord

Der Microsoft-Veteran Rodney Clark wechselt nach nur einem Jahr auf seinem Posten zu einem Partnerunternehmen.

publiziert am 17.5.2022