Lange angekündigt, nun soll es kommen: "Huawei Harmony OS"

11. September 2020, 12:50
image

Huawei will ab 2021 auf Android verzichten und ein eigenes Betriebssystem einsetzen.

Richard Yu, CEO der Consumer Business Group von Huawei, gab an einer Entwicklerkonferenz bekannt, dass Huawei mit Beginn 2021 nur noch auf das eigene Betriebssystem "Harmony OS 2.0" setzen werde. Dies betreffe Smartphones, Tablets und Laptops des Unternehmens. Damit will der Konzern auf Googles Android verzichten.
Yu erklärte weiter, dass Huawei "Harmnoy OS" ab Dezember 2020 für Entwickler in einer Beta-Version öffnen werde. Das Betriebssystem werde Open Source sein und allen Entwicklern Zugriff auf sämtliche nötigen Tools bieten. "Harmony OS" habe auch bereits die Zertifizierung "EAL5+" erhalten. Ab Beginn 2021 werde das neue System stufenweise für Huawei-Geräte eingeführt.
Huawei und weitere chinesische Unternehmen wurden von der US-Regierung auf eine schwarze Liste gesetzt, um ihnen den Zugang Technologie aus den USA abzuschneiden. US-Präsident Donald Trump wirft Huawei Spionage und eine unangemessene Nähe zur Regierung Chinas vor. Huawei bestreitet die Vorwürfe vehement.

Loading

Mehr zum Thema

image

Jetzt liegt mit "Matter" der erste Smart-Home-Standard vor

Die Connectivity Standards Alliance mit Apple, Google, Amazon, Samsung und 280 weiteren Technikherstellern haben einen IoT-Standard verabschiedet.

publiziert am 5.10.2022
image

Dritter Zukauf in drei Monaten: Infinigate übernimmt Distributor Starlink

Mit dem VAD aus Dubai will sich Infinigate die Region Mittlerer Osten und Afrika erschliessen und den Security-Bereich weiter ausbauen.

publiziert am 5.10.2022
image

Microsoft rollt neues Partner­programm aus

Migration in und Services um die Cloud stehen im Fokus des neuen Microsoft-Channel-Programms. ISVs werden im Laufe des Jahres nachgezogen.

publiziert am 5.10.2022
image

Rechnen sich die Milliarden-Investitionen in das Metaverse?

Insgesamt 70 Milliarden Dollar will Meta für die Entwicklung seiner immersiven Techplattform aufbringen. So viel wie nie ein Tech-Konzern zuvor in neue Technologien investiert hat.

publiziert am 5.10.2022