Laptop-Kameras als Spionage-Werkzeug

20. Dezember 2013, 13:17
  • security
  • cyberangriff
  • apple
image

Ein Albtraum: Die Kameras von älteren MacBooks können unerkannt von aussen manipuliert werden. Das funktioniert sehr wahrscheinlich auch bei neueren Computern anderer Hersteller.

Ein Albtraum: Die Kameras von älteren MacBooks können unerkannt von aussen manipuliert werden. Das funktioniert sehr wahrscheinlich auch bei neueren Computern anderer Hersteller.
"Paranoiker" befürchten es schon länger: Hacker (oder Geheimdienste) könnten die in Laptops eingebaute Kamera unter ihre Kontrolle bringen und unerkannt Aufnahmen versenden. Der Fall ist nun eingetreten: Das MacBook einer jungen Kalifornierin wurde von einem Klassenkameraden gehackt. Er machte Nacktfotos von der "Miss Teen USA" mit der Kamera ihres Laptops und sandte ihr diese später per E-Mail. Der Mann wurde vom FBI aufgespürt, auf seinem Computer fanden sich die Software zur Manipulation des Laptops und Fotos der jungen Frau und anderer Frauen.
Apple und andere Hersteller haben auf ihren Geräten LED-Anzeigen eingebaut, die anzeigen, wenn die Kamera in Betrieb ist. Es ist aber möglich, diese Warnfunktion zu umgehen, wie zwei Forscher der Johns Hopkins Universität in einem neueren Papier aufzeigen.
Es kann nicht überraschen, dass die Möglichkeit, Laptop-Kameras als Mittel zur Ausspähung einzusetzen, auch Polizeibehörden und Geheimdienste interessiert. So soll das FBI Laptop-Kameras für die Überwachung einsetzen können, berichtete die 'Washington Post' (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

image

TAP Portugal bestätigt den Klau von Passagierdaten

Nach dem Cyberangriff sind 600 Gigabyte an Daten der Airline veröffentlicht worden – auch von Schweizer Passagieren. Kunden werden vor möglichen Phishing-Angriffen gewarnt.

publiziert am 23.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022