LCD-Displays belasten Philips und LG

19. April 2005, 16:48
  • international
image

Das Joint Venture LG.

Das Joint Venture LG.Philips LCD Co. hat im ersten Quartal stark unter dem Preisverfall bei LCD-Displays gelitten und belastet seinerseits die Bilanzen der beiden Mutterfirmen.
Philips musste statt wie im Vorjahr 215 Millionen Euro Gewinn dieses Jahr 34 Millionen Euro Verlust aus dem Joint Venture einrechnen. Sein Nettoprofit fiel unter anderem dadurch verglichen mit dem ersten Quartal 2004 um 79 Prozent auf 117 Millionen Euro, während der Umsatz mit 6,64 Milliarden Euro etwa gleich blieb. Ein weiterer Geschäftsbereich, der Philips sorgen macht, ist das Halbleiterbusiness, in dem gegenwärtig eine Nachfrageflaute herrscht.
LGs Reingewinn schrumpfte sogar um 86 Prozent auf 83,2 Milliarden Won (81,8 Millionen Dollar), während der Umsatz um 0,6 Prozent auf 5,96 Billionen Won sank. LGs Beteiligungen, unter anderem am erwähnten LCD-Joint-Venture, waren für einen Verlust von 159 Milliarden Won verantwortlich, aber auch alle anderen Hauptgeschäftsbereiche ausser den Handys verbuchten geringere Gewinne.

Loading

Mehr zum Thema

image

Polizei schiesst Kryptomessenger Exclu ab

Die App soll ein grosser Favorit von Kriminellen und Drogenschmugglern gewesen sein. Nun haben die Behörden die Dienste abgeschaltet, auch dank Hinweisen aus dem "Cyberbunker".

publiziert am 7.2.2023
image

Grossbritannien prüft Einführung des digitalen Pfunds

Die Digitalwährung würde frühestens in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts eingeführt werden und sollte Bargeld nicht ersetzen.

publiziert am 7.2.2023
image

Globale Ransomware-Angriffswelle zielt auf VMware-Systeme

Tausende Server mit der Virtualisierungslösung ESXi sollen betroffen sein. Die ausgenutzte Schwachstelle ist seit langem bekannt.

publiziert am 6.2.2023
image

Dell streicht Tausende Jobs

Das Unternehmen baut 5% der globalen Belegschaft ab. Grund sind die sinkenden PC-Verkäufe.

publiziert am 6.2.2023