Leider nein (geschenkt)

29. November 2013, 17:01
  • kolumne
  • leider nein
image

Und hier noch unsere Freitagabend-Nachricht.

Und? Haben Sie die Geschenke schon? Die neue XBox für Sohnemann, das selbst gehäkelte iPhone-Täschli aus handgefärbter (Farbe, vegan ohne Purpur) Wolle mit Aufprallschutz-Ecken aus alten Veloschläuchen für die Liebste, der Gutschein für eine Flussfahrt für Mutter und die Ratgeber-Bücher für die Nachbarn (für die einen "Trottelfalle Nettigkeit" von Siegbert Scheuermann und für die anderen "Anziehungskraft: Stil kennt keine Grösse" von Guido Maria Kretschmer)?
Sie haben noch nichts? Sie sollten sich eben mehr auf alte Medien verlassen. Wir zum Beispiel haben den herzigen Prospekt von Praktikus.ch (Ausgabe Advent 2013) genau studiert und sind alle Geschenk-Probleme los: "Geben Sie Ihren Stühlen Samtpfoten und schützen so Ihren Boden - praktische und funktionelle Stuhlsocken." Die "Wukies Stuhlsocken" kosten nur 19.95 (vier Stück, bitte Farbe angeben) und eignen sich auch für Hunde, Katzen und Gemsen.
Per Fax von der Firma KEOPS Baumaterial kam das geniale Angebot, ein "robustes und wartungsfreies Heissdrahtschneidgerät für den Profi. 100% Made in Germany" für gerade mal 898 statt 2620 Franken zu kaufen und dazu als Weihnachtsgeschenk das Elektro-Kinderauto mit "MP3 Anschluss, 10x verschiedene Sounds/Musik, LED Lichter, bis 45 Kg, Elterliche Fernbedienung" gratis zu bekommen. Schon nur der Firmenname KEOPS Baumaterial macht das Angebot für uns unwiderstehlich und hat uns ausserdem auf die geniale Idee gebracht, unseren Verlag in "Moses Publishing" umzutaufen.
Uns selbst schenken wir hingegen die Teilnahme an der zweiten Ausgabe von "La Cyclosportive des Vins du Valais" am 1. August 2014, denn wer sich für dieses Volksvelorennen einschreibt, bekommt nicht nur "le maillot officiel de la course", sondern auch "Une bouteille de vin de 75 cl de l'association viticole hôte d'honneur". Damit wir dann auch fit sind für das - übrigens ziemlich happige - Zeitfahren, schenken wir uns zuvor die smarte Socke der Redmonder (!) Firma Heapsylon, denn so eine Socke ist "mit speziellen Textil-Sensoren ausgestattet, die via Bluetooth an dem beigefügten Knöchelring die Fitness verfolgen und das Smartphone mit allen nötigen Daten über die Aktivität des Nutzers", also von uns, versorgt. Die Socke - es gibt übrigens auch einen Sport-BH, der seinem Garmin-GPS den Herzschlag meldet - ist "Finally a Really Smart Sock". Finally!
Sollte uns die smarte Fitness-Socke nicht zur totalen Fitness treiben, auf dass wir uns nicht nur die Produkte der schönen Walliser Weinberge einflössen, sondern auch aufs tifigste über diese hinweg fräsen, käme als Alternativ-Selbstgeschenk ein "mental steuerbares" elektrisches Skateboard von Chaotic Moon aus Austin, Texas in Frage. Das Skateboard arbeitet "als erstes mit hirngesteuerter Technologie, wobei der Skater ein Headset trägt, das die Hirnwellen misst und ihn somit lenkt."
Zugegeben. Die potentielle Kombination von Socke, "Une bouteille de vin de 75 cl de l'association viticole hôte d'honneur" und hirngesteuerten Elektro-Skateboard kann einem auch etwas Angst machen, weshalb wir uns zusätzlich das wertvolle Opinion Paper "Fallen lernen" des "weltweit führenden Unternehmen für ICT-Management-Beratung" Detecon schenken, denn durch sorgfältiges Studium des "Opinion Papers" lernen wir, wie man "Mit Judorolle durch die Krise" kommt und eignen uns endlich "Neues Risikomanagement für das resiliente Unternehmen" an. Es kann nichts mehr passieren - Weihnachten kann kommen. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die IT-Woche: Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Horror, uff, nunja, okay, super… die Tags zu den Cybersecurity-Storys dieser Woche.

publiziert am 27.1.2023
image

Mgmt-Summary: Blockchain

In der Kolumne Mgmt-Summary erklärt Rafael Perez Süess Buzzwords. Heute erklärt er die Blockchain und sagt, dass niemand ein Problem hat, für das diese eine Lösung ist.

publiziert am 26.1.2023
image

Vor 24 Jahren: Das erste Blackberry erscheint

Das Blackberry – einst das Synonym für Manager-Gadget – verschwand aufgrund der aufstrebenden Smartphone-Konkurrenz vom Markt. Die Firma musste sich neu erfinden.

publiziert am 20.1.2023
image

Due Diligence: Zario

In dieser Kolumne schreibt Ramon Forster regelmässig über Schweizer Tech-Startups. Heute unter der Lupe: Zario aus Zürich.

publiziert am 19.1.2023