Leider Nein (heute mit cooler Illu)

20. August 2010 um 16:14
  • kolumne
image

Und hier noch unsere Freitagabend-Nachricht.

Stellen Sie sich manchmal auch die Frage, warum die eine oder andere stinklangweilige und völlig bedeutungslose Story auf jeder Webseite und in jedem Heftli der "Fachmedien" auftaucht? Oder warum Sie von Artikel X nur Bahnhof verstehen und Artikel Z praktisch wortwörtlich gleich in mehreren Medien erscheint? Für die Antwort schauen Sie doch einfach etwas nach links.
Nicht nach links oder rechts geschaut (wir finden die Delete-Taste blind), sondern die Augen verdreht, haben wir beim Studium dieser originellen Pressemitteilung mit dem schampar lustigen Titel: "Eidgenössische Toshiba-Fans unter einem Hütli: Toshiba Swiss ab sofort mit einheitlichem Facebook-Auftritt".
Ach liebe Frau S. von der PR-Firma H. im grossen grossen lauten Land D.: Wir ziehen das Hütli vor Ihrer Sprachgewalt, haben aber eigentlich gar nichts anderes erwartet, denn Ihre Agentur kann einfach alles: "Ein Fachartikel über die Implementierung einer modular aufgebauten ERP-Lösung, ein Blog-Beitrag über visionäre OLED-Fersehtapeten [sic!], ein Redaktionsgespräch zu aktuellen Spam-Attacken oder ein PR-Stunt für SingStar und PlayStation in Bochums City..." Und ihre Bosse ziehen nicht nur Fersehtapeten aus dem Hütli sondern sind auch noch "Sparringspartner für die Kunden". Wenn das kein "PR-Stunt" ist!
Auch ein Körperteil verdreht, aber ein anderes, hat es uns bei dieser Mitteilung: "1'800 Jahre alte Kräutermischung gegen Darmleiden". Ob dieser Titel wohl auch als "PR-Stunt" verkauft worden ist? "Auf der IFA 2010 zeigt Tunebug Europe die Upgrades der stylischen Klangkäfer Vibe und Shake" Boah! "Klangkäfer" und erst noch "stylisch". Wasnwort!
Überhaupt treibt die Berliner Funkausstellung die PR-Branche im grossen grossen lauten Land so richtig zu Höchstleistungen. "Auf der IFA 2010 zeigt Buffalo Technology wie aus Endgerät-Einzelgängern eine mobile Daten-Herde wird." "Endgerät-Einzelgänger"? "Mobile Daten-Herde"? Alles kein Problem, denn Buffalo hat nicht nur "intelligente Helfer für Datensammler und Multimedia-Enthusiasten" sondern kann noch mehr. Etwa: "Speicherfresser intelligent auslagern." Gut, dass es jetzt die "1'800 Jahre alten Kräutermischung" gibt. (Christoph Hugenschmidt)
(Illustration: Die "Journalism Warning Labels")

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

SATW-Serie "KI und Recht": Selbstfahrende Autos

Ein automatisiertes Auto verletzt einen Fussgänger. Der zweite Teil dieser Serie beleuchtet rechtliche und ethische Aspekte.

publiziert am 21.5.2024
image

Vogt am Freitag: Passierschein A38

Anstatt eine Medienanfrage zu beantworten, verweist eine Behörde auf das Simap-Frageforum. Die Geschichte erinnert mich an einen Asterix-Film.

publiziert am 17.5.2024 2
image

Von Hensch zu Mensch: Jenseits von #Cybersecurity

Risikomanagement darf sich nicht auf Datensicherheit allein konzentrieren, wie es heute in vielen Firmen oft passiert.

publiziert am 14.5.2024
image

Make or Buy: Keine ideologische Frage

Eine Debatte um "Staatssärge" hat zur Erkenntnis geführt, dass sich aus dem öffentlichen Beschaffungsrecht kein Anspruch auf die Privatisierung ergibt, schreibt Bundesverwaltungsrichter Marc Steiner in seiner ersten Kolumne.

publiziert am 13.5.2024 1