Leider Nein (total emotionale Folge)

20. Juni 2014, 15:39
  • kolumne
  • leider nein
image

Und hier noch unsere Freitagabend-Nachricht.

Was? Sie sind noch da? Warum sind Sie noch da? Sie sollten doch jetzt mit einem Bier in der Hand vor dem Grossbildschirm im Garten der Eintracht, respektive des Da Alfredo, oder vor jener coolen Bar, die neben einer anderen coolen Bar, die neben... an der Zürcher Langstrasse, oder in der von SAP - aber nein, die sponsoren ja Schwingen oder war's Hornussen? - gesponsorten Public-Viewing-Arena in Effretikon, Lützelflüh, Haut-Vully, Gamsen und Herrliberg sein.
Alleine vor dem Cömpi hängen und garamäng arbeiten, geht gar nicht. Gehen Sie raus und machen Sie Lärm, reden Sie von "Jungs" und "unseren Farben", fräsen sie rum und hupen sie oder klemmen sie zumindest ein Fähnchen an ihr Auto und wenn sie keines haben, dann ziehen sie ihrem 3-jährigen Chnobli doch wenigstens ein rotweisses, gelbes, schwarzrotgoldiges, himmel- oder sonstblaues oder rot-adligeres Trikot an. Es gibt keine Wahl, wir alle müssen da durch jetzt.
Ach so - Sie sollten noch etwas erledigen? Zum Beispiel ein paar Computer (schwierig) oder Würste (einfach) verkaufen oder irgendwelche Journalisten dazu bringen, ihre Pressemitteilung anzuschauen? Dann verknüpfen Sie den Inhalt ihrer Werbung oder Pressemitteilung unbedingt irgendwie mit Fussball. Wenn Sie für einen Kreditversicherer schreiben, dann titeln Sie "Ausrichtung des FIFA World Cup zeigt die wirtschaftliche Schwäche Brasiliens auf", für den Hersteller von "NETWORK PROTECTOR" (mit Grossbuchstaben) geht "Wenn der Ball rollt, lahmt das Firmennetz" und wenn Ihre Firma "auf Online-Kernkompetenz" fokussiert, dann eignet sich dieser Titel ganz prima: "Volltreffer! TheAppGuys übernehmen Weiterentwicklung der Kicktipp-Apps".
Sehen Sie? Das ist gar nicht so schwierig. Versenden Sie einen "Media Alert: Kurz vor dem Anstoß – Tipps zur Netzwerksicherheit trotz Fußball-Streamings", informieren Sie die geneigte Presse ganz sachlich: "Großereignis Fußball-WM: Gefahr für IT-Insiderangriffe in Unternehmen steigt".
Das ist doch alles viel cooler und emotionaler (Sie erinnern sich: Ihr Chnobli trägt ein emotionales farbiges Trikot) als das übliche Zeugs, das Sie uns sonst so senden. Irgendwie ist unsere Begeisterung für die Story mit dem Titel "Zecha: Perfekte Flächen mit Parabelfräsern" verblasst, der Sensationsfaktor von "BR - Rücktritt der Direktorin EHB IFFP IUFFP" gering und selbst diese Hammer-Story lässt unseren Puls nur mässig hochschnellen: "Das Internationale Tierseuchenamt (OIE) bestätigt Liechtenstein als frei von der Pest der kleinen Wiederkäuer". Die Armen. Nicht dabei und die kleinen Wiederkäufer haben nicht mal die Pest. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Mgmt-Summary: Blockchain

In der Kolumne Mgmt-Summary erklärt Rafael Perez Süess Buzzwords. Heute erklärt er die Blockchain und sagt, dass niemand ein Problem hat, für das diese eine Lösung ist.

publiziert am 26.1.2023
image

Vor 24 Jahren: Das erste Blackberry erscheint

Das Blackberry – einst das Synonym für Manager-Gadget – verschwand aufgrund der aufstrebenden Smartphone-Konkurrenz vom Markt. Die Firma musste sich neu erfinden.

publiziert am 20.1.2023
image

Due Diligence: Zario

In dieser Kolumne schreibt Ramon Forster regelmässig über Schweizer Tech-Startups. Heute unter der Lupe: Zario aus Zürich.

publiziert am 19.1.2023
image

Parldigi direkt: Für digitale Debatten, welche die Demokratie stärken

Instagram, Twitter, Youtube und Facebook sind zu essenziellen Infrastrukturen der Meinungsbildung geworden. Die öffentlichen Debatten auf digitalen Kommunikationsplattformen spielen nach den Regeln amerikanischer Konzerne. Das muss sich 2023 ändern.

publiziert am 18.1.2023