Leider nein (V)

5. Oktober 2007, 16:18
  • kolumne
  • leider nein
image

Neues aus dem Papierkorb

Herbstzeit: Die gut bezahlten PR-Spezialisten sind ausgeruht und topfit vom wohlverdienten Urlaub auf den Seychellen zurück und stürzen sich frisch motiviert auf die Journaille. Veranstaltung hier, Roundtable dort, Interview mit dem Sii-iii-ou, Produktlancierungen gleich im Multipack, Redaktionsbesuche im Dutzend - whatever you wish. Man karrt uns im Luxusbus (Ledersitze!) auf den Gupf (Lachs-Carpaccio, Stubenhuhn, Rehrücken, Weinkeller) und im Learjet nach Augsburg.
Und dann noch Steve Ballmer. Schafen gleich trottet die Journi-Herde in genau getimten Abständen den sagenhaften 15 Auftritten, die der Microsoft-Oberboss in einem Tag abspuhlt, nach. Nachher wissen wir und kurz darauf auch Sie, was Sache ist. Nur die hartnäckigsten unter uns, darunter auffällig viele Blogger, halten durch bis der toughe Steve hinter getönten Scheiben Richtung Flughafen entschwebt.
Die Nachrichtenlage ist also gut, unser Sinn für knallharte Selektion geschärft. Sie bekommen nur noch das allerallerwichtigste und -wahrste von uns serviert. Die bahnbrechende Untersuchung, die in der Pressemitteilung mit dem verlockenden Titel "Schweizer IT-Verantwortliche fürchten Kundenverlust durch Sparkurs" gipfelte, landete beispielsweise im Papierkorb. Warum? Man hat für die Untersuchung gar keine Schweizer Firmen befragt. O-Ton der Pressesprecherin: "Wir haben keine IT-Verantwortlichen aus der Schweiz befragt. Tut mir leid, dass das ein bisschen unklar ist." Wie nahe doch "ein bisschen unklar" und "ziemlich irreführend" sein können...
Nur ungern unterschlugen wir auch die Tatsache, dass der Weltvegetariertag nichts als ein heuchlerisches Treiben war. Denn "Milch ist Mord!" Weil: "...jährlich müssen Millionen Kühe schwanger werden, damit die Milchproduktion angeregt wird..." Wer bei der brutalen Zwangsschwängerung von Millionen friedfertiger Kühe nicht mehr mitmacht, der sagt: Ich habe abgestillt.
Die Kühe können also Hoffnung haben. Aber was ist mit den Fadenwürmern? Die leiden nämlich. Und zwar unter Vitaminen, die armen Dinger: "Vitamine verkürzen das Leben des Fadenwurms."
Noch mehr wirklich wichtiges Zeugs fiel unserem "Ich-schmeiss-es-weg"-Furor zum Opfer: Lulu Enterprise klagt Hulu ein, dabei hätte Lulu doch "nahezu 15'000 neue Registrierungen pro Woche, was kratzt die also Hulu? Das Erbprinzenpaar von Liechtenstein besuchte das Sozialzentrum von Pater Georg Sporschill S.J. "Concordia" in Rumänien und traf sich dann mit dem Bürgermeister von Sibiu. Hätten wirs nicht unterschlagen, dann wüssten Sie nun, dass nicht nur Ballmer herumfräst, sondern auch Erbprinzenpaare. Und das Schweizer Suchportal help.ch heisst jetzt Suchportal. Wir freuen uns auf die Pressemitteilung: Suchportal Suchportal erhöht Suchresultate mit neuer Suchmaschine. Papierkorb. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Mgmt-Summary: Blockchain

In der Kolumne Mgmt-Summary erklärt Rafael Perez Süess Buzzwords. Heute erklärt er die Blockchain und sagt, dass niemand ein Problem hat, für das diese eine Lösung ist.

publiziert am 26.1.2023
image

Vor 24 Jahren: Das erste Blackberry erscheint

Das Blackberry – einst das Synonym für Manager-Gadget – verschwand aufgrund der aufstrebenden Smartphone-Konkurrenz vom Markt. Die Firma musste sich neu erfinden.

publiziert am 20.1.2023
image

Due Diligence: Zario

In dieser Kolumne schreibt Ramon Forster regelmässig über Schweizer Tech-Startups. Heute unter der Lupe: Zario aus Zürich.

publiziert am 19.1.2023
image

Parldigi direkt: Für digitale Debatten, welche die Demokratie stärken

Instagram, Twitter, Youtube und Facebook sind zu essenziellen Infrastrukturen der Meinungsbildung geworden. Die öffentlichen Debatten auf digitalen Kommunikationsplattformen spielen nach den Regeln amerikanischer Konzerne. Das muss sich 2023 ändern.

publiziert am 18.1.2023