Leider Nein (wir sind Cebit)

17. Mai 2013, 16:10
  • kolumne
  • verband
image

Und hier noch unser Freitagabend-Kommentar.

Nun gehen wir also an die Cebit. Ausgerechnet jene Leute, die crème de la crème der Schweizer ICT-Branche, die mir jahrelang erzählt haben, Messen seien schlecht, die Orbit (Internet Expo, Topsoft, Finance Forum, you name it), sei tot, vorbei, eh nur doofer Klamauk und eine Veranstaltung, an der man nur Low-level und keine C-Level-Leute antreffe, gehen nun - nein - nicht nur sie - auch wir - gehen nun alle zusammen an die Orbit Ost, die Cebit in Hannover. Weil die Cebit ist gross und das Stelldichdein der weltweiten IT-Branche, an dem sich die Bundeskanzlerin mit dem Herrn Professoren trifft und Schweizer Software-Hersteller Software verkaufen wie verrückt und sich Innovatoren mit Investoren treffen, dass der Rubel in rasender Eile rollt.
Konkret: Ruedi Noser, Präsident von ICTswitzerland, des Verbands der Verbände, hat eine Vision: Die Schweiz wird 2015 Gastland der grössten IT-Messe der Welt. Die Bundeskanzlerin küsst den Schweizer Technologieminister (haben wir sowas?), Claudio Hintermann zeigt dem deutschen Fernsehen, wie eine brauchbare Service-Management-Lösung auf dem iPad geht, ICTswitzerland füllt 16 Airbusse mit Messebesuchern, coole Schweizer App-Entwickler machen die Deals ihres Lebens, die Messehallen in Hannover werden mit Raclette zugekleistert und die Besucher mit Féchy abgefüllt (Ignaz Andres von Ocom schafft es, Apple als Raclette-Käse-Sponsor zu gewinnen - niemand weiss, wie er es gemacht hat), SAP organisiert ein Original-Schweizerisches-Schwingfestival, das zum Entsetzen Aller von einem Fidschianer mit deutschrussischem Pass gewonnen wird und die Schweizer Öffentlichkeit wird mit Erstaunen beim Konsum deutscher Fernseh-Nachrichten feststellen, dass es eine Schweizer IT-Industrie gibt.
Und wissen Sie was? Ruedi Noser hat Recht. Vielleicht wird die Schweiz nicht schon 2015 zum Gastland der Cebit gekürt sondern erst 2016 (vielleicht aber doch - man sollte weder Nosers Beziehungen noch den Einfluss von SAP Schweiz unterschätzen und die Cebit selbst wäre sehr happy ein paar Dutzend zusätzliche Aussteller und ein paar Tausend zusätzliche Besucher aus der Schweiz zu gewinnen), aber es wäre ein gute Sache. Wer im Schweizer IT-Markt erfolgreich ist, stösst mit dem Kopf früher oder später an die Decke und muss ins Ausland schauen - und was liegt da näher als Deutschland? Und da der Prophet im eigenen Land wenig gilt, hätte die Anerkennung der Schweizer ICT-Branche in Deutschland eine positive Signalwirkung in der Schweiz.
Für einmal also sagen wir: "Leider ja". (Aber nur dieses eine Mal, versprochen.) (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

IT-Woche: Keine gute Woche für den IT-Journalismus

Bei der 'Computerworld' wurde ein folgenschwerer Fehlentscheid getroffen.

publiziert am 3.2.2023
image

Vor 16 Jahren: Windows Vista erscheint

War es das schlechteste Windows aller Zeiten?

publiziert am 3.2.2023
image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023
image

Due Diligence: Hydromea

In dieser Kolumne schreibt Ramon Forster regelmässig über Schweizer Tech-Startups. Heute unter der Lupe: Hydromea aus Renens (VD).

publiziert am 2.2.2023