Lenovo bringt diesen Sommer das erste Tango-Smartphone

8. Januar 2016, 10:28
  • innovation
  • google
  • lenovo
  • smartphone
image

Googles Project Tango scheint sich mit etwas Verspätung nun endlich der Marktreife zu nähern.

Googles Project Tango scheint sich mit etwas Verspätung nun endlich der Marktreife zu nähern. Zumindest darf Lenovo verkünden, dass es das erste Smartphone für Tango baut. Das Google-Projekt setzt dort an, wo GPS versagt: Bei der Navigation in Innenräumen. Mit Hilfe eines für Tango entwickelten Sensors soll das Smartphone seine räumliche Umgebung in 3D wahrnehmen und den Nutzer in ihm bekannten Räumen verorten können. Ausserdem ist es fähig, seinen Bewegungen Schritt für Schritt zu folgen.
So soll es möglich werden, den Kunden im Einkaufszentrum zum richtigen Regal oder sogar direkt zu einem Artikel zu lotsen. Auch Museumsführungen via App sind denkbar, Spiele oder Navigationslösungen für Sehbehinderte. Einen Einblick in das Projekt gibt dieses Demovideo. (mik)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich investiert erneut in kanadische Cyberversicherung

Boxx Insurance hat unter der Leitung von Zurich in einer Serie-B-Finanzierung 14,4 Millionen US-Dollar gesammelt.

publiziert am 31.1.2023
image

Steht das Vorzeige-Startup Ava vor dem Aus?

Die ehemalige Ava-Chefin Lea von Bidder hat den neuen Eigentümer betrieben. Der Chef von Femtec Health reagiert mit Drohungen.

publiziert am 30.1.2023
image

Edtech-Startup Evulpo nimmt 7,7 Millionen Franken ein

Das Schweizer Startup hat an einer Finanzierungsrunde neues Geld gesammelt. Damit soll die E-Learning-Plattform über Europa hinaus wachsen.

publiziert am 30.1.2023
image

Wie gut Banken ihre KI-Transformation meistern

Eine Studie untersucht, wie fortgeschritten das Thema KI in grossen Finanzhäusern ist. Die USB kann im internationalen Vergleich vorne mithalten.

publiziert am 30.1.2023