Lenovo ernsthaft an BlackBerry interessiert

18. Oktober 2013, 12:43
  • telco
  • blackberry
  • lenovo
  • sicherheit
  • übernahme
image

Doch Sicherheitsbedenken der USA könnten den Deal verhindern. Oder ist Lenovo nur an Teilen des kanadischen Smartphone-Herstellers interessiert?

Doch Sicherheitsbedenken der USA könnten den Deal verhindern. Oder ist Lenovo nur an Teilen des kanadischen Smartphone-Herstellers interessiert?
Der chinesiche PC-Hersteller Lenovo ist ernsthaft an BlackBerry interessiert. Lenovo hat eine Verpflichtung zur Geheimhaltung unterschrieben und darf nun die Buchhaltung von BlackBerry untersuchen, berichtet das 'Wall Street Journal'.
Der chinesische Hersteller baut sein Produkt-Portfolio und seine Marktpräsenz im Westen systematisch durch Übernahmen aus. Im Dezember 2004 kaufte der chinesische Konzern die PC-Sparte von IBM, dürfte die Sache mit den IBM-Servern noch nicht vom Tisch sein.
Sicherheitsüberlegungen könnten Lenovos Plänen einen aber Strich durch die Rechnung machen. BlackBerrys sind das bevorzugte Gerät im US-Verteidigungsdepartement. 470'000 der 600'000 vom Pentagon verteilten Smartphones sind BlackBerrys, weiss das 'Journal'. Ebenfalls bekannt ist ja, dass US-Präsident Obama ein BlackBerry benützt. Sowohl die USA wie auch Kanada könnten die Übernahme von BlackBerry durch Lenovo unterbinden.
So ist denn auch vorstellbar, dass Lenovo nur Teile von BlackBerry übernimmt. Allerdings: Gerade die Sicherheitsinfrastruktur der Kanadier, ein Netzwerk für den Transport von verschlüsselten E-Mails, ist das Filetstück des Konzerns. Denn die Kanadier haben den Trend hin zu Touch-Screens viel zu lange ignoriert - die Smartphones selbst sind im Weltmarkt nicht mehr begehrt. Lenovo selbst produziert heute mehr Smartphones als BlackBerry. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Alinto übernimmt Waadtländer Mail-Spezialisten Fastnet

Das französische Unternehmen will mit dem Kauf seine Schweizer Präsenz ausbauen. Fokussiert werden soll auf sichere E-Mail-Kommunikation.

publiziert am 28.9.2022
image

Französische Smile Group kauft Schweizer Data Management Provider

Die 30-köpfige Firma Synotis ist mehrheitlich von Smile übernommen worden. Der Open-Source-Spezialist will seine Position in der Schweiz stärken.

publiziert am 27.9.2022