Lenovo gibt neue HCI-Lösungen bekannt

8. September 2020, 14:12
image

Partnerschaften mit Nutanix, Microsoft und VMware sollen helfen, dass Kunden hybride Cloud-Lösungen vorantreiben können.

Homeoffice wird bleiben, ergo müssen Unternehmen ihre Hybrid-Cloud-Strategie überarbeiten und ihre Rechenzentrumsinfrastruktur modernisieren. Davon zeigt sich die Lenovo Data Center Group (DCG) überzeugt und bringt diverse Neuerungen im Bereich Hyper Converged Infrastructure (HCI) auf den Markt.
"Lenovo konzentriert sich auf einsatzfähige HCI-Lösungen in Partnerschaft mit branchenführenden Anbietern von hybrider Cloud-Software", heisst es dazu. Diese seien mit Nutanix, Microsoft und VMware entstanden und bestehen aus agilen und vorkonfigurierten Edge-to-Hybrid-Cloud-Lösungen, teilt die Firma mit.
In Zusammenarbeit mit Nutanix entstanden sind neue Lenovo ThinkAgile HX HCI-Lösungen mit AMD EPYC-Prozessoren. "Kunden können ihre virtuellen Desktop-Workloads bei gleichbleibender Leistung (im gleichen 1U-Formfaktor) mit bis zu 50% weniger Servern ausführen", verspricht Lenovo dazu.
Ende November sei die Lösung als Anwendung oder als zertifizierter Netzwerkknoten verfügbar.
Mit Microsoft seien die neuen Lenovo ThinkAgile MX Azure Stack HCI Edge- und Rechenzentrumslösungen entwickelt worden. Mit ThinkAgile MX Appliances biete man einen One-Stop-Shop für Azure Stack HCI und habe die Edge-to-Cloud-Skalierbarkeit vereinfacht. Ein Verfügbarkeitsdatum wird keines genannt.
Mit den neuen Lenovo ThinkAgile VX HCI-Lösungen und zusammen mit VMware stehen unternehmenskritische Anwendungen im Fokus. Mit der neuen Lösung soll die Agilität und Zuverlässigkeit für SAP Hana-Datenbank-Implementierungen verbessern. Für Kunden steht die Novität schon im September zur Verfügung, so Lenovo.
Auf Lenovo ThinkSystem Servern basiert Diamanti SR630, das mit dem Kubernetes-Spezialisten Diamanti entwickelt wurde. Mit der aktuell verfügbaren Plattform können Kunden Container-basierte Anwendungen in hybriden Cloud-Umgebungen betreiben.

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

SBB wählen Hersteller für x86-Erneuerung

Für die kontinuierliche Erneuerung von Serversystemen schliesst der Bahnbetrieb Rahmenverträge über 6 Millionen Franken ab. Zum Zug kommen Dell, HPE und Lenovo.

publiziert am 19.9.2022