Lenovo kauft sich seine Mobilfunksparte zurück

27. November 2009, 13:25
  • telco
  • lenovo
  • übernahme
image

Kaum verkauft, will der chinesische Computerhersteller Lenovo seine Mobilfunksparte wieder zurück.

Kaum verkauft, will der chinesische Computerhersteller Lenovo seine Mobilfunksparte wieder zurück. Wie die Nachrichtenagentur 'Reuters' berichtet, hat der Konzern für Lenovo Mobile 200 Millionen Dollar an die Investorengruppe Hony Capital bezahlt. Erst Anfang 2008 hatte Lenovo seine Mobilfunksparte für 100 Millionen Dollar an die Investoren verkauft. Damals begründete der Konzern den Verkauf mit der Konzentration aufs Kerngeschäft. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Telco-Branche gibt sich für die Replay-TV-Verrechnung mehr Zeit

In einer gemeinsamen Branchenvereinbarung geben sich die Telcos mehr Zeit, damit Replay-TV für die Provider nicht schon bald viel teurer wird. Doch die Umsetzung ist komplex.

publiziert am 20.5.2022
image

Podcast: Kostenpflichtiges Replay-TV ist wie lineares Fernsehen

In dieser Ausgabe von "Die IT-Woche" sagen wir, warum kostenpflichtiges Replay-TV falsch ist. Zudem erklären wir den gemeinsamen Tarif G12 und was dahintersteckt.

publiziert am 20.5.2022
image

In der Schweiz geht IT-Novum in Allgeier auf

Hierzulande verschwinden die Marke und das Firmenkonstrukt des im letzten Jahr von Allgeier gekauften Open-Source-Spezialisten. IT-Novum Deutschland und Österreich sind nicht betroffen.

publiziert am 19.5.2022
image

"UPC" verschwindet, Telco heisst nur noch Sunrise

Das fusionierte Telekomunternehmen Sunrise UPC schreitet mit seiner Integration weiter voran. Ab kommender Woche wird Sunrise zur neuen Hauptmarke des Konzerns.

publiziert am 19.5.2022 1