Lenovo lanciert neues Datacenter-Portfolio

21. Juni 2017, 11:14
  • rechenzentrum
  • lenovo
  • storage
image

Im Rahmen des Events "Tech World Transform" in New York stellte der Hersteller Lenovo gestern sein neues Rechenzentrums-Portfolio vor.

Im Rahmen des Events "Tech World Transform" in New York stellte der Hersteller Lenovo gestern sein neues Rechenzentrums-Portfolio vor. Es handle sich um das bislang umfangreichste Portfolio an Server-, Speicher-, Netzwerk-, Software- und RZ-Diensten, so Lenovo in einer Mitteilung. Das Angebot schaffe die Basis für Anwendungen wie Datenanalyse, künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen sowie für High Performance Computing und hybride Cloud-Umgebungen. Angekündigt wurden 14 neue Server, sieben Storage-Geräte und fünf neue Netzwerk-Produkte. Gleichzeitig stellt Lenovo zwei neue Marken vor: ThinkSystem und ThinkAgile.
Unter der Marke ThinkSystems bringt man alle Server sowie die Speicher- und Netzwerksysteme zusammen. Das Portfolio sei so gestaltet worden, dass es "nahtlos mit den bisherigen Investitionen eines Unternehmens zusammenarbeiten kann, ohne die Notwendigkeit, ein bestehendes RZ komplett neu aufbauen zu müssen", so Lenovo. ThinkSystem vereine also das Beste aus dem IBM-Erbe der System-x- mit den Lenovo-Think-Server in einer einzigen Lösung.
Das ThinkAgile-Portfolio hingegen fokussiert auf Software-definierte Technologien sowie integrierte und konvergierte Systeme. Es biete vorintegrierte und vorgefertigte Lösungen sowie neue Funktionen für Rechenzentren. Zu den Lösungen gehört unter anderem die ThinkAgile-SX-Serie für Microsoft Azure Stacks. Das ThinkSystems- und ThinkAgile-Portfolio soll im Laufe des Sommers 2017 verfügbar sein.
"Die Ankündigungen markieren einen bedeutenden Tag in der nächsten Phase von Lenovos Engagement", sagte Kirk Skaugen, Leiter der Data Center Group des Konzerns. Die Nummer eins im PC-Markt möchte also auch im RZ-Geschäft kräftig wachsen. Vor drei Jahren hatte man die x86-Serversparte von IBM übernommen. An den Marktanteilen gemessen, liegt Lenovo im Server-Markt allerdings deutlich hinter HPE und Dell EMC. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Safe Host wird von US-Investor gekauft

Die Investmentgesellschaft IPI Partners kauft den Schweizer RZ-Betreiber Safe Host, der künftig unter neuem Namen agieren wird.

publiziert am 24.5.2022
image

Widerstand gegen RZ-Grossprojekt in Saint-Triphon

Das Projekt für ein Rechenzentrum im kleinen Waadtländer Dorf wird von Umweltverbänden und Anwohnern angefochten.

publiziert am 23.5.2022
image

Equinix engagiert Nadine Haak als Partner-Verantwortliche

Als Partner Sales Manager ist Haak für den Ausbau des Channel-Partnerprogramms von Equinix in der Schweiz zuständig.

publiziert am 17.5.2022
image

Equinix baut in Oberengstringen weiter aus

Das Rechenzentrum von Equinix wird im nächsten Ausbauschritt um rund 700 Quadratmeter und rund 240 Cabinets erweitert.

publiziert am 3.5.2022