Lenovo ruft Notebook-Akkus zurück

28. März 2014, 14:51
  • security
  • lenovo
image

Wegen Überhitzungsgefahr hat Lenovo eine weltweite Rückrufaktion für Lithium-Ionen-Akkus lanciert, die in ThinkPads zum Einsatz kommen.

Wegen Überhitzungsgefahr hat Lenovo eine weltweite Rückrufaktion für Lithium-Ionen-Akkus lanciert, die in ThinkPads zum Einsatz kommen. Die betroffenen Geräte wurden zwischen Oktober 2010 und April 2011 verkauft. Der chinesische PC-Hersteller verspricht, die Akkus unabhängig vom Garantie-Status auszutauschen.
Gefährdet sind die Serien ThinkPad Edge 11, 13 und 14 sowie ThinkPad T410, T420, T510, W510, X100e, X120e, X200, X201 und X201s. Lenovo stellt auf der eigenen Webseite ein Tool bereit, das prüft, ob der Akku eines Gerätes von der Rückrufaktion betroffen ist.
In einer Mitteilung der US Consumer Product Safety Commission ist von zwei Fälle die Rede, die zu Schäden geführt haben. Lenovo selber spricht von einer geringen Anzahl von bekannten Fällen. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cybersecurity bei EY

Mit dem Cybersecurity Team unterstützen wir bei EY unsere Kundinnen und Kunden bei der Risikominimierung von Cyberangriffen.

image

Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller erklärt, keine Beweise für eine Verletzung seiner Systeme zu haben.

publiziert am 3.10.2022
image

Neue Zero-Day-Lücken in Exchange Server

Die Lücken werden aktiv ins Visier genommen. Bisher gibt es nur einen Workaround.

publiziert am 3.10.2022
image

EPD-Infoplattform von eHealth Suisse gehackt

Unbekannte haben von der Website Patientendossier.ch Nutzerdaten abgegriffen. Das BAG erstattet Anzeige, gibt aber Entwarnung.

publiziert am 30.9.2022 3