Lenovo schaut über den PC-Tellerrand

25. September 2012, 15:19
  • international
  • lenovo
  • software
  • storage
image

Lenovo ist der grösste Computerhersteller Chinas und auch weltweit seit Jahren auf Wachstumskurs.

Lenovo ist der grösste Computerhersteller Chinas und auch weltweit seit Jahren auf Wachstumskurs. Mittlerweile belegt das Unternehmen global den zweiten Rang hinter HP.
'ZDNet China' berichtete nun am Montag, Lenovo werde künftig keine Hardware-Unternehmen mehr kaufen und stattdessen den Fokus auf den Ausbau in den Bereichen Enterprise-Software und Dienstleistungen richten.
Liu Chuanzhi, Chairman der Lenovo-Muttergesellschaft Legend Holdings, sagte im Übrigen, man werde ganz sicher nicht die PC-Sparte von HP übernehmen (abgesehen davon, dass HP die Sparte momentan wohl gar nicht verkaufen will). (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022