Lenovo verliert etwas Marktanteil

26. Januar 2006, 16:54
  • international
  • lenovo
image

Der chinesische PC-Hersteller Lenovo, seit einiger Zeit der neue Besitzer der PC-Bereichs von IBM, konnte seinen Profit im per 13.

Der chinesische PC-Hersteller Lenovo, seit einiger Zeit der neue Besitzer der PC-Bereichs von IBM, konnte seinen Profit im per 13.12. abgelaufenen dritten Quartal seines laufenden Geschäftsjahrs 2006 um 12 Prozent auf 365 Millionen Hongkong-Dollar (rund 38,4 Millionen Euro) steigern können. Der Umsatz verfünffachte sich durch die neu hinzugekommenen Umsätze mit den IBM-PCs beinahe, und lag bei 31,1 Milliarden Honkong-Dollar.
Die PC-Sparte IBMs, die Big Blue einige Verluste eingebracht hatte, war unter der Ägide Lenovos nun in den letzten drei Quartalen profitabel, wie Yang Yuanqing, Lenovo Verwaltungsratsvorsitzender erklärte.
Lenovo hat eigentlich ehrgeizige Ziele und möchte in absehbarer Zeit zur Nummer zwei im weltweiten PC-Geschäft werden. Vorerst hat Lenovo nun aber etwas Boden gegenüber seinen unmittelbaren Rivalen an der PC-Spitze, HP und Dell, eingebüsst. Der Absatz Lenovos stieg nämlich nach Stückzahlen gemessen im letzten Quartal nur um 12 Prozent (verglichen mit den früheren Absätzen von IBM und Lenovo). Der Gesamtmarkt wuchs aber um 17,1 Prozent. Etwas Schwierigkeiten hat Lenovo auch mit der Bruttogewinnmarge, die von 15 Prozent im ersten auf nunmehr 13,2 Prozent im dritten Quartal des Geschäftsjahrs sank. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

publiziert am 28.9.2022
image

USA lockert Sanktionen für IT-Firmen im Iran

Weil die iranische Regierung den Zugang zum Internet eingeschränkt hat, versuchen sowohl Behörden als auch Private den Informationsfluss aufrecht zu halten.

publiziert am 26.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022