Leute für Zürichs VoIP-Umbau gesucht

16. Juni 2017, 13:29
  • telco
  • beschaffung
  • arbeitsmarkt
image

In vier Losen hat die Baudirektion Zürich Kompetenzen für den VoIP-Umbau --https://www.

In vier Losen hat die Baudirektion Zürich Kompetenzen für den VoIP-Umbau ausgeschrieben, das derzeit von Swisscom betrieben wird. Mehr könne man aus rechtlichen Gründen nicht sagen.
Gesucht werden ein oder mehrere Anbieter, die "das Immobilienamt bei der Ausübung verschiedener Telematik-Dienstleistungen" unterstützen, die alle im Zusammenhang mit der Ablösung der analogen Dienste durch VoIP stehen.
Konkret gebraucht werden Fachpersonen mit fundierten Kenntnissen in den Bereichen Risikomanagement und Qualitätssicherung in Grossprojekten. Sowie VoIP-Architekten, die auch Erfahrungen im UCC-Bereich (Unified Communications and Collaboration) mitbringen. Sodann VoIP-Servicetechniker, die über eine technische Ausbildung in den Bereichen VoIP, UCC und klassischer Telefonie verfügen. Und schliesslich noch VoIP Projektleiter, die aufgrund ihrer technischen Ausbildung die Projektleitung unterstützen können.
Die Offerten für die jeweils vierjährigen Rahmenverträge sind bis zum 14. August einzureichen, wobei bei allen vier Losen die Möglichkeit der Verlängerung um bis zu vier Jahren besteht. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bund löst Suse mit Red Hat ab

Die aktuelle Lösung wird eingestellt und laut BIT fehlt ein geeignetes Nachfolgeprodukt von Suse. Der Zuschlag von bis zu 16 Millionen Franken geht freihändig an IBM.

publiziert am 24.5.2022
image

Leichtes Wachstum bei Salt

Salt hat im ersten Quartal 2022 an Umsatz zugelegt. Auch bei den Firmenkunden ist der Telco gewachsen.

publiziert am 24.5.2022
image

Luzern will IT-Grossprojekte nicht extern untersuchen lassen

Nach Problemen mit mehreren IT-Projekten gab es Forderungen, diese extern überprüfen zu lassen. Das Luzerner Parlament hat nun aber ein entsprechendes Postulat abgelehnt.

publiziert am 23.5.2022
image

UMB integriert Schwester­firmen

Die Namen Alphatrust, Ngworx und Swisspro Solutions verschwinden vom Markt. 2023 werden über 800 Mitarbeitende unter dem Dach von UMB agieren.

publiziert am 23.5.2022