Lidl Schweiz lanciert Mobilfunk-Abo mit Salt

26. Juni 2019, 08:34
  • telco
  • connect
  • salt
image

Lidl Schweiz steigt zusammen mit Salt in das Mobilfunkgeschäft ein.

Lidl Schweiz steigt zusammen mit Salt in das Mobilfunkgeschäft ein. Unter dem Namen "Lidl Connect" wird ein Angebot lanciert, das online abrufbar ist.
Ab sofort können Kunden sowohl ein Mobilfunk-Abo abschliessen als auch ein Prepaid-Angebot kaufen, wie beide Unternehmen mitteilten. Beide Produkte sind ausschliesslich online verfügbar unter www.lidl-connect.ch. Derzeit werde noch geprüft, das Angebot in einer späteren Phase auf die Filialen auszuweiten.
Das "Lidl Connect Smart Abo" ist den Angaben zufolge ohne Mindestlaufzeit für 19,95 Franken im Monat erhältlich und beinhaltet unbegrenzte Anrufe und SMS in der Schweiz sowie 5 Gigabyte Daten pro Monat. Daneben ist noch das Prepaid-Angebot "Lidl Connect Smart Prepaid" erhältlich.
In Deutschland wurde "Lidl Connect" im Oktober 2015 in Kooperation mit Vodafone gestartet. Zuvor hatte der Discounter seine Zusammenarbeit mit Telefónica und die Marke Lidl Mobile eingestellt. Konkurrent Aldi arbeitet in der Schweiz für "Aldi Suisse Mobile" mit Sunrise zusammen. (paz/Keystone-sda)

Loading

Mehr zum Thema

image

Podcast: 5G und Glasfaser – wer soll beim Ausbau mitreden?

Wir waren am Telekom-Gipfel des Branchenverbands Asut und nehmen die Themen kritische Infrastruktur, 5G und Glasfaser auf. Die Telcos sagen: Finanzierung ja, hereinreden nein. Das geht nicht auf.

publiziert am 24.6.2022
image

Telekom-Chefs fordern mehr Unterstützung der Politik

Angesichts der Flut an Einsprachen gegen neue 5G-Mobilfunkantennen wünschen sich die Chefs der grossen Schweizer Telcos mehr Unterstützung durch die Politik. Punkto Glasfaserausbau zeigen sie indes wenig Kompromissbereitschaft.

publiziert am 22.6.2022
image

"Störungen wie letzte Woche wollen wir nie mehr sehen"

Jede Panne löst Turbulenzen und Unsicherheiten aus, sagte Bundesrätin Sommaruga an einem Telco-Anlass. Ihr Departement will nächstens Bestimmungen zur Netzstabilität vorschlagen.

publiziert am 21.6.2022 1
image

Aggressive Rabatte der "Grossen" belasten GGA Maur

Die Genossenschaft erwirtschaftete 2021 mehr Gewinn. Tiefe Preise der grossen Telcos führten aber zu Umsatzein­bussen.

publiziert am 9.6.2022