Lidl Schweiz lanciert Mobilfunk-Abo mit Salt

26. Juni 2019, 08:34
  • telco
  • connect
  • salt
image

Lidl Schweiz steigt zusammen mit Salt in das Mobilfunkgeschäft ein.

Lidl Schweiz steigt zusammen mit Salt in das Mobilfunkgeschäft ein. Unter dem Namen "Lidl Connect" wird ein Angebot lanciert, das online abrufbar ist.
Ab sofort können Kunden sowohl ein Mobilfunk-Abo abschliessen als auch ein Prepaid-Angebot kaufen, wie beide Unternehmen mitteilten. Beide Produkte sind ausschliesslich online verfügbar unter www.lidl-connect.ch. Derzeit werde noch geprüft, das Angebot in einer späteren Phase auf die Filialen auszuweiten.
Das "Lidl Connect Smart Abo" ist den Angaben zufolge ohne Mindestlaufzeit für 19,95 Franken im Monat erhältlich und beinhaltet unbegrenzte Anrufe und SMS in der Schweiz sowie 5 Gigabyte Daten pro Monat. Daneben ist noch das Prepaid-Angebot "Lidl Connect Smart Prepaid" erhältlich.
In Deutschland wurde "Lidl Connect" im Oktober 2015 in Kooperation mit Vodafone gestartet. Zuvor hatte der Discounter seine Zusammenarbeit mit Telefónica und die Marke Lidl Mobile eingestellt. Konkurrent Aldi arbeitet in der Schweiz für "Aldi Suisse Mobile" mit Sunrise zusammen. (paz/Keystone-sda)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutschland testet Warnsystem Cell Broadcast

Die Schweiz spricht seit einem Jahr davon – passiert ist allerdings noch nichts. Andere EU-Staaten haben das System schon produktiv im Einsatz.

publiziert am 7.12.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

USA verbieten ZTE- und Huawei-Technik

Die Geräte der chinesischen Hersteller sind laut der zuständigen Federal Communications Commission (FCC) ein Sicherheitsrisiko für die heimische Infrastruktur.

publiziert am 28.11.2022 1
image

Privatkunden bleiben wichtigstes Segment bei Salt

Salt ist in den ersten 9 Monaten weiter gewachsen und hat auch den Betriebsgewinn gesteigert. Bei den Firmenkunden sieht der Telco Potenzial.

publiziert am 25.11.2022