Limitierte Beta-Version von Exchange Server 12 veröffentlicht

14. Dezember 2005, 16:48
  • microsoft
image

Seit heute steht die erste Beta-Version von Microsoft Exchange Server 12 für "einen ausgewählten Benutzerkreis" zur Verfügung, teilte Microsoft mit.

Seit heute steht die erste Beta-Version von Microsoft Exchange Server 12 für "einen ausgewählten Benutzerkreis" zur Verfügung, teilte Microsoft mit. Der Nachfolger von Exchange Server 2003 soll vor allem im Bereich Sicherheit wichtige Neuerungen beinhalten. Für die Bekämpfung von Spam soll ein "umfassender technischer Prozess" zuständig sein und es sollen auch "leistungsstarke Funktionen" für das Filtern von Dateianhängen integriert sein. Über den neuen Exchange System Manager können diese und weitere Funktionen gesteuert werden.
Exchange Server 12 führt zudem E-Mail-, Sprach- und Faxmeldungen zusammen und stellt sie den Anwendern in ihrem Posteingang zur Verfügung. Der Zugriff auf diese Meldungen ist auch via Telefon oder Handy möglich. Auch Outlook Web Access sei optimiert worden, schreibt Microsoft. Wer nicht zum "ausgewählten Benutzerkreis" gehört, wird sich wohl bis spätestens Anfang 2007 gedulden müssen. Dann kommt Exchange Server 12 auf den Markt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

publiziert am 28.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022