Limmex und Swiss Life unter den Finalisten des Swisscom Business Awards

29. Mai 2013, 14:06
  • telco
image

Swisscom hat aus rund 60 Bewerbungen sechs Finalisten für den Swisscom Business Award nominiert.

Swisscom hat aus rund 60 Bewerbungen sechs Finalisten für den Swisscom Business Award nominiert. Ausgezeichnet werden Schweizer Unternehmen und Institutionen, die "wegweisende ICT-Projekte" umgesetzt haben.
Die Finalisten in der Kategorie "Mobilität" sind der Lebensmittelhersteller Nahrin aus Sarnen mit seiner neuen Tablet-App, der Zürcher Hersteller der Notruf-Uhr Limmex sowie das Reise- und Transportunternehmen Heggli aus Kriens, das eine neue Transportlösung entwickelt hat, womit man die Standorte der Kehrichtsäcke in 16 Innerschweizer Gemeinden geolokalisieren kann.
Die Finalisten in der Kategorie "Effizient zusammenarbeiten" sind der GSHC (Genève-Servette Hockey Club) aufgrund seiner neuen "Unified Communications & Collaboration"-Lösung, die Dachorganisation der Schweizer ApothekerPharmaSuisse, die in rund 200 Apotheken die Angebotspalette mit telemedizinischen Leistungen ergänzt sowie der Lebensversicherer Swiss Life, der 600 Aussendienstmitarbeitende mit iPads ausgerüstet hat. Swiss Life spare damit rund 200'000 Franken pro Jahr an Marketing- und Druckkosten.
Die Awards werden am 19. September 2013 an der Swisscom Dialog Arena im Hallenstadion Zürich verliehen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022