LinkedIn wächst in der Schweiz

16. September 2013, 09:33
  • linkedin
  • schweiz
  • netzwerk
  • wachstum
image

Wächst LinkedIn weiterhin so schnell, könnte der US-Anbieter den Mitbewerber Xing im deutschsprachigen Raum bald überholen.

Wächst LinkedIn weiterhin so schnell, könnte der US-Anbieter den Mitbewerber Xing im deutschsprachigen Raum bald überholen.
Vergangene Woche teilte das US-amerikanische Online-Business-Netzwerk LinkedIn mit, dass man nun 4 Millionen Nutzer im deutschsprachigen Raum habe. Seit Ende November 2012 konnte LinkedIn damit eine Millionen neue Nutzer gewinnen und wuchs so innerhalb von zehn Monaten um 35 Prozent. Im Vergleich zum deutschen Mitbewerber Xing wächst LinkedIn damit um einiges schneller. Ausserdem hat LinkedIn mit weltweit 238 Millionen Usern eine internationale Ausstrahlung - bei Xing sind es weltweit bloss 13 Millionen.
Xing meldete zuletzt 6,5 Millionen Mitglieder im deutschsprachigen Raum, davon stammen 530'000 aus der Schweiz. Wie viele User LinkedIn in der Schweiz hat, sagt das Unternehmen nicht: "Wir weisen die DACH-Region nur in der Gesamtheit aus, nicht aufgeteilt nach Ländern", so Sprecherin Gudrun Herrmann. Sie könne aber sagen, dass die Zahl der Schweizer User wachse. Sucht man auf LinkedIn über die Suchmaske Mitglieder aus der Schweiz, werden knapp 960'000 Profile angezeigt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

"Zoogler" sorgen sich um ihre Jobs

Wie viele Schweizer Arbeitsplätze vom weltweiten Stellenabbau bei Google betroffen sind, ist noch nicht klar.

publiziert am 25.1.2023
image

Postfinance beteiligt sich an Zürcher Startup

Properti hat in einer Finanzierungsrunde weitere 3 Millionen Franken eingesackt. Unter den Investoren tummelt sich neu auch Postfinance.

publiziert am 24.1.2023
image

KI-Startup Acodis sammelt 6 Millionen Franken

Das Unternehmen hat eine Dokumentenverarbeitungs-Plattform für den Pharma- und Gesundheitssektor entwickelt. Mit dem Kapital soll nun die Marktposition ausgebaut werden.

publiziert am 24.1.2023
image

Fintech Numarics fusioniert mit Treu­hand-­Unter­nehmen

Durch die Fusion mit der Treuhandgesellschaft A&O Kreston will das Schweizer Software-Startup seine Wachstumsstrategie vorantreiben.

publiziert am 24.1.2023