Linksys (Cisco) bringt drahtloses Skype-Telefon

12. Oktober 2005, 15:00
  • telco
image

Die Grossen springen auf den Skype-Zug

Die Grossen springen auf den Skype-Zug
Die Cisco-Tochter Linksys lanciert noch im Oktober ein drahtloses Telefongerät (Foto) für die kostenlose Internet-Telefonie mit Skype. Das Gerät besteht aus einem USB-Adapter und einem Handgerät. Damit muss der Computer zwar immer noch in Betrieb sein, damit man kostenlos telefonieren kann, man ist aber wenigstens nicht mehr an den PC gebunden.
Telefonate zwischen Skype-Benützern sind kostenlos, für Telefonate an konventionelle Anschlüsse wird ein Lokaltarif fällig.
Interessant: Ciscos Heimvernetzungsarm Linksys bietet die Gratis-Software von Skype auf der eigenen Homepage zum Download an. Der Überflieger (Skype wurde vor einem Monat durch eBay für über drei Milliarden Dollar übernommen). Skype hat offensichtlich mit Linksys/Cisco einen weiteren, mächtigen Verbündeten gefunden.
Das Telefongerät (CIT200) kann die Anrufer-ID anzeigen und bis zu 120 "Skype-Kontakte" speichern. Das Gerät wird etwa 170 Franken kosten und soll auch in Europa erhältlich sein. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022