Linux Foundation lanciert Security-Projekt für Multi-Cloud-Umgebungen

4. Juli 2017, 15:30
image

"Open Security Controller Project" heisst das neueste Projekt der Linux Foundation, das Software-Defined-Infrastruktur technologisch reflektiert.

"Open Security Controller Project" heisst das neueste Projekt der Linux Foundation, das Software-Defined-Infrastruktur technologisch reflektiert. Der Anspruch ist das zentralisierte Orchestrieren von Security-Lösungen in einer Multi-Cloud-Umgebung.
Die Open-Source-Technologie wolle das Deployment von virtualisierten Netzwerk-Security-Funktionen automatisieren, so die Stiftung, darunter Next-Generation-Firewalls und Intrusion Prevention Systemen.
Als Gründungsmitglieder des Projekts werden Huawei, Intel, McAfee, Nuage Networks von Nokia und Palo Alto Networks genannt.
Die Open Security Controller Project-Technologie ist unter Apache 2 lizensiert. Details finden sich auf der Projekt-Website. Laut der auf SDN fokussierten Website 'SDXcentral' stammt der initiale Code von Intel. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ransomware-Gruppen im Darknet

Die schrittweise Veröffentlichung von gestohlenen Datensätzen im Darknet gehört zum Standardrepertoire jeder grösseren Ransomware-Gruppe. Kommt das Opfer den Forderungen der Cyberkriminellen nicht fristgerecht nach, werden dessen Informationen dort zugänglich veröffentlicht.

image

Ransomware-Report: Vom Helpdesk bis zur PR-Abteilung der Cyberkriminellen

Im 1. Teil unserer Artikelserie zeigen wir, wann der Ransomware-Trend entstand und wie die Banden organisiert sind. Die grossen Gruppen haben auch die kleine Schweiz verstärkt im Visier.

Von publiziert am 18.5.2022
image

Google will "gehärtete" Open-Source-Software vertreiben

Der Cloudriese scheint von der Sorge vieler Unternehmen über die Sicherheit ihrer Software-Lieferkette profitieren zu wollen.

publiziert am 18.5.2022
image

Microsoft versucht kartell­rechtliche Bedenken zu zerstreuen

Der US-Konzern ist erneut ins Visier der EU-Kartell­behörden geraten. Überarbeitete Lizenz­vereinbarungen sollen die EU und Cloud Service Provider beschwichtigen.

publiziert am 18.5.2022