Linux-Notebook im US Retail (498 $)

20. Dezember 2004, 18:49
  • linux
image

Das kommt, wenn Wal-Mart kommt.

"Linspire Linux is an easy-to-use, full-featured desktop operating system that is totally familiar for Windows users of all experience levels." Dieses Zitat stammt von der Homepage des grössten Detailhändlers der Welt: Wal-Mart (hier).
Angepriesen wird ein Notebook für lächerliche 498 Dollar. Es hat einen Via C3-Prozessor, einen 14-Zoll-Monitor, 128 MB RAM und eine 30 GB-Harddisk. Interessanter als die eher sehr bescheidenen Hardware-Daten ist die vorinstallierte Software: Als Betriebssystem wird Linspire Linux eingesetzt, als Office-Programm das Paket von OpenOffice.org (das ehemalige StarOffice von Sun) und zusätzlich gibt es Tools für Photos, Musik, PDFs etc.
Stellen Sie sich vor: Ein Notebook geht x-tausendfach über den Ladentisch - und kein Dollar nach Redmond. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die gefährlichsten Sicherheitslücken

Rund die Hälfte aller Ransomware-Angriffe auf Unternehmen erfolgen über ungepatchte Sicherheitslücken. Ein neuer Report von IBM Security nennt die grössten.

publiziert am 23.2.2022
image

Suse kündigt CentOS-Pendant Liberty Linux an

Offizielle Details sind noch spärlich, aber es scheint als dürften sich insbesondere Liebhaber des alten CentOS über das neue Produkt freuen.

publiziert am 24.1.2022
image

Tech-Konzerne gründen eBPF-Foundation

Google, Facebook, Microsoft und weitere wollen damit die "Berkeley Packet Filter"-Technologie unterstützen, die für den Linux-Kernel entwickelt wurde.

publiziert am 16.8.2021
image

Google unter­stützt Rust im Linux-Kernel

Als zweite Sprache im Kernel soll Rust die Sicherheit verbessern. Google finanziert nun den Initianten des Projekts.

publiziert am 21.6.2021