Lite-On will mit "grünen" Produkten wachsen

7. September 2010, 09:26
  • international
  • strategie
image

Wie die Lite-On Group Anfang September 2010 auf einer Investorenkonferenz mitteilte, strebt sie für 2013 einen Jahresumsatz von 350 bis 400 Milliarden NT Dollar, umgerechnet 10,93 bis 12,52 Milliarden Dollar, an.

Wie die Lite-On Group Anfang September 2010 auf einer Investorenkonferenz mitteilte, strebt sie für 2013 einen Jahresumsatz von 350 bis 400 Milliarden NT Dollar, umgerechnet 10,93 bis 12,52 Milliarden Dollar, an.
Darüber hinaus hat der Konzern eine Reorganisation im Top-Management bekanntgegeben. Der derzeitige Group CEO David Lin wechselt als Vice Chairman in den Aufsichtsrat der Konzerngruppe. Gleichzeitig wurde er auch zum Chairman von Lite-On Green Technologies und Lite-On Clean Energy ernannt. Beide Tochtergesellschaften sind im Photovoltaik-Business tätig. An Lins Stelle als CEO der Lite-On Group rückt der bisherige Stellvertreter Warren Chen.
Kuan-Chung Teng bleibt CEO von Lite-On Technologies, übernimmt aber zusätzlich auch den Posten als Vize-CEO der Konzerngruppe und wird künftig auch die Leitung der Tochtergesellschaften übernehmen, die im ebenfalls neuen Bereich Netzteile und Stromversorgung aktiv sind.
Im Krisenjahr 2009 kam die Konzerngruppe auf einen Umsatz in Höhe von 5,82 Milliarden Dollar. Fürs erste Halbjahr 2010 hat allein Lite-On Technology (Hauptarm der Gruppe) einen Umsatz von 1,9 Milliarden Dollar vermeldet.
Wie Lin auf der Investorenkonferenz ausführte, sollen Automotive-Produkte 2013 rund 22 Milliarden NT Dollar einbringen, LEDs 50 Milliarden NT Dollar und Clean Energy 5 Milliarden NT Dollar. Insgesamt sollen die neuen Produktfelder dann zu 20 bis 25 Prozent zum Jahresumsatz beitragen. (Klaus Hauptfleisch)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

Abermals steht der Verkauf von DXC im Raum

Das Verkaufsgerücht ist aufgekommen, nachdem der IT-Dienstleister eine Investorenpräsentation Anfang des Monats abrupt abgebrochen hatte.

publiziert am 22.9.2022