Litecom holt Partner auf Basler Glasfaser

16. September 2010, 06:00
image

Mygate und easyzone als Interessenten.

Mygate und easyzone als Interessenten.
Die Aargauer Litecom will ihren Partnern einen Zugang auf das Basler Glasfasernetz anbieten, ohne dass diese selbst in die Infrastruktur für die Datenübertragung investieren müssen. Wie das Unternehmen, das sich im Besitz der Kantonswerke der Nordostschweiz, der Centralschweizerische Kraftwerke und der Axpo befindet, in einer Mitteilung schreibt, sollen dafür von den Industriellen Werken Basel unbeleuchtete Fasern gemietet werden. Damit könnten mehrere kleinere und mittlere Dienstleister in den Basler Markt eintreten, so das Unternehmen weiter. Mehrere Firmen wie Mygate oder easyzone hätten bereits Interesse angemeldet, ihre Produkte über den offenen Handelsplatz "LiteXchange" in Basel anzubieten. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022