Littlebit und LG schliessen Vertriebspartnerschaft

18. Februar 2020, 16:22
  • channel
  • distributor
image

Der Display-Spezialist hat zudem eine dedizierte Ansprechperson für den Schweizer Markt ernannt. Man sehe viel Potential, so LG.

LG Electronics hat sich einen dritten Distributor in der Schweiz geangelt. Nach Ingram Micro und Also vertreibt nun auch Littlebit Technology die Monitore des Display-Spezialisten. Ab sofort könnten Fachhändler über den Onlineshop des Distis die Produkte von LG erwerben, teilt der südkoreanische Konzern mit.
Zudem ernennt LG mit Timo White eine dedizierte Kontaktperson für hiesige Partner. Der Senior Key Account Manager bringe 25 Jahre Erfahrung im Sales-Bereich mit, schreibt LG. Er arbeitet seit 2009 für das Unternehmen und war zuvor unter anderem für Toshiba, Also und Ingram Micro tätig.
LG bezeichnet die Schweiz als Markt mit viel Potential. "Unser klares Ziel ist es deshalb, Marktanteile weiter auszubauen und professionelle wie private Anwender von unseren Produkten zu überzeugen. Ein breit aufgestelltes Partner-Netzwerk ist für uns extrem wichtig, um den Markt angemessen bedienen zu können", lässt sich Timo White zitieren.

Loading

Mehr zum Thema

image

Vertragsauflösung in UK: Bei Atos könnten viele Stellen wegfallen

Ein auf potenziell 18 Jahre angelegter Vertrag zwischen der britischen Pensionskasse und dem IT-Dienstleister wurde nach 2 Jahren aufgelöst. Medien gehen von 1000 Stellen aus, die gefährdet sind.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

Rapid7 prüft offenbar einen Verkauf

Der Security-Anbieter erwägt laut Medienberichten Optionen für einen Verkauf. Dabei soll auch eine Übernahme durch Private-Equity-Investoren infrage kommen.

publiziert am 2.2.2023
image

Gartner: Nachfrageschwäche für PCs hält an

Sowohl Unternehmen als auch Consumer werden dieses Jahr weiterhin Ausgaben scheuen und ihre alten Geräte länger benutzen, anstatt neue zu kaufen, sagt der Marktforscher.

publiziert am 1.2.2023