LLB bringt eigene Payment-App

16. April 2020, 13:18
  • finanzindustrie
  • fintech
  • detailhandel
image

Aufgrund der aktuellen Lage bringt die Liechtensteinische Landesbank die App Lipay früher als geplant auf den Markt.

Die Liechtensteinische Landesbank (LLB) bringt mit Lipay eine eigene Mobile-Payment-App auf den Markt. Die Einführung erfolge aufgrund der aktuellen Corona-Situation früher als geplant, schreibt die Bank. Allerdings steht die App aktuell nur für iOS-Geräte zur Verfügung. Die Android-Lösung soll "in Kürze" folgen, heisst es.
"Aufgrund der Corona-Pandemie wollten wir Lipay möglichst rasch einführen, um im Interesse der Bevölkerung einen Schutzbeitrag zu leisten. Der Launch war ursprünglich im Sommer geplant", sagt Group CEO Roland Matt.
Lipay ermöglicht laut der Mitteilung das kontaktlose Bezahlen mittels Smartphone – direkt von Konto zu Konto sowie in Geschäften. Eine Zahlung kann durch das Scannen eines QR-Codes initiiert werden. Somit verzichtet die LLB im Gegensatz zu Twint in der Schweiz komplett auf Bluetooth-Beacons. Erste Geschäfte in Liechtenstein würden die LLB-Zahllösung bereits anbieten und weitere seien mit der Bank in Kontakt und würden nach und nach auf die Lipay-Lösung aufgeschaltet.
Ob das Angebot auch in die Schweiz kommt, wo die LLB mit der Tochter Bank Linth vertreten ist, bleibt offen. Der Technologie-Partner für das Angebot stammt aus der Schweiz, weiss 'Finews'. Es handelt sich um die Zürcher Softwareschmiede Ergon, wie diese auf Twitter bestätigt. 
Die Bezahlfunktion sei in das bestehende Mobile Banking der LLB integriert. Damit wolle die Bank sicherstellen, dass jede Zahlung mit QR-Code genauso sicher abgewickelt werde wie alle anderen Onlineüberweisungen beziehungsweise Zahlungsaufträge.

Loading

Mehr zum Thema

image

Versicherungsriese Lloyd's fürchtet, gehackt worden zu sein

Der Konzern hat die externen Verbindungen gekappt, nachdem ein möglicher Cyberangriff festgestellt worden ist. Lloyd's Syndikate handeln auch mit Cyberversicherungen.

publiziert am 6.10.2022
image

Swift schlägt zentrales Gateway für digitale Landeswährungen vor

Digitale Landeswährungen sind weltweit ein Thema für Zentralbanken. Swift glaubt, dass man sie relativ einfach über einen zentralen Hub vernetzen könnte.

publiziert am 5.10.2022
image

BIZ macht Vorschläge für Bigtech-Regulierungen

Damit die grossen Tech-Unternehmen im Finanzbereich keine marktbeherrschende Stellung einnehmen können, werden im Institut zwei verschiedene Ansätze diskutiert.

publiziert am 5.10.2022
image

Das "letzte Stündchen" der alten Einzahlungsscheine

Die Umstellung auf die QR-Rechnung ist aus Sicht der Post sehr gut angelaufen. Es kommen aber immer noch Kunden mit veralteten Einzahlungsscheinen an die Schalter.

publiziert am 4.10.2022