Local.ch und der Endoxon/Google-Deal (Update)

19. Dezember 2006, 16:49
  • google
image

"Keine Panikstimmung" aber Evaluation eines eventuell anderen Technologie-Lieferanten für Local.ch.

"Keine Panikstimmung" aber Evaluation eines eventuell anderen Technologie-Lieferanten für Local.ch.
Wie wird die Publigroupe-Tochter Local.ch mit dem gestrigen Verkauf von Endoxon an Google fertig? Immerhin ist Google ein mehr oder weniger direkter Konkurrent von local.ch - beide "verschenken" (unter anderem auch geografische) Informationen auf dem Internet und finanzieren die Sache mit möglichst kontext-bezogener Werbung. Und Local.ch bezog die geografischen Informationen, die dann mit weiteren Angaben auf dem Web zu einer sinnvollen Dienstleistung verknüpft werden, von Endoxon. Endoxon wird aber vollständig in Google integriert.
Wie uns Cheftechniker Cédric Hüsler von Local.ch sagt, herrscht wegen der Übernahme des wichtigen Partners durch den grossen Konkurrenten "keine Panikstimmung." "Wir haben einen langjährigen Vertrag. Das kommt uns nun zu gute. Aber es stimmt: Wir beziehen im Gegensatz zu search.ch Dienstleistungen von Endoxon und werden dies auch in Zukunft tun." Wie lange der Vertrag mit Endoxon/Google läuft, wollte uns Hüsler nicht sagen.
Klar ist aber, dass sich local.ch demnächst nach Alternativen zu Endoxon umschauen wird. "Wir werden im nächsten Jahr prüfen, ob andere Technologien vorhanden sind, die wir nutzen könnten", so Hüsler. Eigenentwicklungen kommen aber nicht in Frage. Hüsler: "Kartendaten sind teuer, doch es gibt nur zwei internationale Anbieter. Kostspielig ist die Entwicklung eines eigenen Map-Servers."
Man lässt bei Local.ch aber auch durchblicken, dass man sich auch eine längerfristige Zusammenarbeit mit Google vorstellen kann. "Das werden wir mit Google sondieren," sagt Hüsler. "Wir werden uns jetzt nicht komplett von Google abwenden." (Christoph Hugenschmidt)
Einen interessanten Einblick in das Geschäft mit Karten-Rohdaten und mit Map-Servern gibt es übrigens in einem Blog-Eintrag von Local.ch-Chef Dorian Selz.

Loading

Mehr zum Thema

image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022
image

Vor 14 Jahren: Erstes Android-Smartphone kommt auf den Markt

"HTC Dream" respektive "G1" setzte als erstes kommerzielles Gerät auf das Betriebssystem Android. Bei den damaligen Testern rief es "Entzücken" hervor.

publiziert am 23.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Datenschutzkonformes googeln kostet 2 Rappen

Die Suchmaschine Trooia bietet datenschutzkonformes googeln. Userinnen und User zahlen mit Franken, statt mit Daten. Wie das funktioniert, erklärt Gründer Christoph Cronimund im Interview.

publiziert am 14.9.2022 6