Loch im Leopardfell

23. Juni 2008, 16:09
  • security
  • apple
image

SecureMac, ein auf Anti-Spyware-Software spezialisierter US-Hersteller, --http://www.

SecureMac, ein auf Anti-Spyware-Software spezialisierter US-Hersteller, meldet die Entdeckung eines Trojaners (AppleScript.THT), der Maschinen mit den Apple-Betriebssystemen OS X 10.4 ("Tiger") und OS X 10.5 ("Leopard") befallen kann. Die bösartige Software wurde auf einer Hackerwebsite entdeckt, wo man offenbar auch diskutiert, ob man den Schadcode über die Chatprogramme iChat oder Limewire verteilen könnte.
Der Trojaner verteilt sich nicht selbst, sondern muss heruntergeladen und installiert werden. Ist er einmal installiert, so kann der Mac von Dritten übernommen und missbraucht werden. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die Schatten-IT ins Licht setzen

Leuchten Sie die Schatten-IT in Ihrem Unternehmen bis in den letzten Winkel aus und schaffen Sie Transparenz über alle Ihre IT-Systeme, -Anwendungen und -Prozesse.

image

Jetzt hat ein grosser Krypto-Hack Harmony getroffen

Hacker haben Coins im Wert von rund 100 Millionen Dollar aus einem Schlüsselprodukt der US-Kryptofirma gestohlen.

publiziert am 24.6.2022
image

NCSC mahnt: Bitte keine Privatgeräte im Homeoffice

Der Zugriff aufs Firmennetzwerk mit privaten Geräten ist mit erheblichen Risiken verbunden. Das zeigt ein aktueller Ransomware-Angriff.

publiziert am 24.6.2022 6
image

Bericht zeigt russische Cyber­aktivitäten seit Kriegs­beginn

Mit dem russischen Angriffskrieg gehen massive Cyber­kampagnen einher. Diese betreffen die Ukraine, aber auch weitere Länder, darunter die Schweiz, zeigt ein Report.

publiziert am 23.6.2022