Logica stagniert in 2010

23. Februar 2011, 16:06
  • international
image

Mit einem Konzernumsatz von 3,697 Milliarden Pfund (rund 5,6 Milliarden Franken) musste der weltweit tätige IT-Dienstleister und -Consulter Logica im letzten Jahr einen Rückgang von einem Prozent gegenüber dem Vorjahr (3,702 Milliarden Pfund) verbuchen.

Mit einem Konzernumsatz von 3,697 Milliarden Pfund (rund 5,6 Milliarden Franken) musste der weltweit tätige IT-Dienstleister und -Consulter Logica im letzten Jahr einen Rückgang von einem Prozent gegenüber dem Vorjahr (3,702 Milliarden Pfund) verbuchen. Die an der Londoner Börse kotierte Logica beschäftigt rund 39'000 Mitarbeiter in 36 Ländern und ist in der Schweiz an den drei Standorten Baden, Basel und Genf vertreten. Der bereinigte operative Gewinn 2010 stagnierte im Vergleich mit dem Vorjahr ebenfalls bei 272 Millionen Pfund. Zudem lag 2010 die durchschnittliche Marge des Unternehmens wie 2009 erneut bei 7,4 Prozent. Vor Steuern wurde jedoch ein Gewinn von 193 Millionen Pfund ausgewiesen - 2009 waren es nur 43 Millionen Pfund. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Auch zwei Wochen nach Cyberangriff bleiben Schweizer Sixt-Telefone unerreichbar

Der Autovermieter meldete Anfang Mai, er habe die Sache im Griff. Doch nach wie vor scheinen nicht alle Probleme behoben zu sein.

publiziert am 16.5.2022
image

Vor 25 Jahren: Computer besiegt Schachweltmeister

Der Sieg von Deep Blue über Garri Kasparow bewegte die Welt und machte die technische Überlegenheit von Computern für viele Menschen plötzlich sichtbar.

publiziert am 13.5.2022
image

Malware wird vermehrt über Suchmaschinen verbreitet

Cyberkriminelle platzieren laut einer Studie ihre Malware ganz oben bei Google und Bing. Phishing-Downloads sollen um mehr als das Vierfache zugenommen haben.

publiziert am 13.5.2022
image

EU und Japan beschliessen eine digitale Partnerschaft

Mit der Partnerschaft soll die Zusammenarbeit in einem "breiten Spektrum digitaler Fragen" vorangetrieben und das Wirtschaftswachstum gefördert werden

publiziert am 12.5.2022