Logico und Prime Vision machen gemeinsame Sache

3. Mai 2016, 15:24
  • channel
image

Die Bieler Logico AG und die Aarburger Prime Vision AG haben am Dienstag ihre operative Tätigkeit zusammengelegt.

Die Bieler Logico AG und die Aarburger Prime Vision AG haben am Dienstag ihre operative Tätigkeit zusammengelegt. Sie wollen damit auf dem Markt für ERP-Software stärker auftreten können. Die NAV-Spezialisten bleiben allerdings vorläufig eigenständig, wie sie heute gemeinsam mitteilten. Doch haben die Besitzer Aktienanteile ausgetauscht und ein Drittinvestor hat die Eigenkapitalbasis zusätzlich gestärkt. Ein Marktauftritt unter einem gemeinsamen Namen wird nicht vor Ende dieses Jahres in Betracht gezogen. Die beiden in den 1990-er Jahren gegründeten Firmen zählen 40 respektive 30 Angestellte.
Es ist der neuste Konsolidierungsschritt in einem längeren Prozess, der etwa zum NAV-Riesen Boss Info AG geführt hat. (mik/sda)

Loading

Mehr zum Thema

image

Optimismus in der ICT-Branche war gestern

Nachdem die Stimmung im Schweizer ICT-Business zuletzt teilweise sehr gut war, hat sie sich nun eingetrübt, wie dem jüngsten Swico-Barometer zu entnehmen ist.

publiziert am 29.6.2022
image

Microsoft Schweiz zeichnet Partner aus

2022 ist Open Systems aus Zürich Schweizer "Microsoft Country Partner of the Year".

publiziert am 29.6.2022
image

Siemens übernimmt Software-Anbieter Brightly

Der Kauf des Anbieters von Software für Anlagen- und Wartungsmanagement kostet Siemens mehr als 1,5 Milliarden Dollar.

publiziert am 28.6.2022
image

Redit eröffnet Zürcher Niederlassung

Der Standortleiter der sechsten Redit-Niederlassung ist Dalibor Kuzmanovic.

publiziert am 28.6.2022