Login-Probleme bei Outlook.com, Skype und Xbox Live

8. März 2017, 12:54
  • cloud
  • störung
image

Gestern hatten viele User in Westeuropa und den USA einige Stunden lang keinen Zugang zu den Microsoft Online-Services Outlook.

Gestern hatten viele User in Westeuropa und den USA einige Stunden lang keinen Zugang zu den Microsoft Online-Services Outlook.com, Skype und Xbox Live. Auch Schweizer User waren betroffen.
Die Probleme begannen laut der Office 365 Statusseite um 10 Uhr 57. Am Nachmittag um 14 Uhr 30 meldete Microsoft, dass die Probleme behoben worden seien. Bei Störungsmeldungsseiten wie downdetector.com oder allestörungen.ch tröpfelten zwar auch danach einige Meldungen über Probleme herein, diese waren aber nur noch vereinzelt.
Microsoft antwortete auf Presseanfragen, dass "einige User" Schwierigkeiten hätten, äusserte sich aber noch nicht genauer über das Ausmass der Störung. Laut Pressemeldungen gab es in Europa und den USA jeweils einige Tausend Störungsmeldungen. Auch über die Ursache hat sich Microsoft bisher nicht geäussert. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023
image

Cloud-Provider doppeln bei Microsoft-Kritik nach

Der US-Konzern beschränke mit seinen Lizenzbestimmungen den Wettbewerb, kritisiert die Vereinigung CISPE. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie soll dies jetzt belegen.

publiziert am 1.2.2023
image

AWS und Elca bündeln ihre Kräfte

Der Schweizer IT-Dienstleister glaubt an eine steigende Cloud-Akzeptanz und baut sein AWS-Know-how und Angebot aus.

publiziert am 1.2.2023 1
image

SASE: weit verbreitet, aber oft unterschätzt

SASE (Secure Access Service Edge) hat sich während der Pandemie in vielen Firmen bewährt. Sie konnten damit schnell die durch Homeoffice veränderte Netzwerknutzung abfangen. Viele Unternehmen übersehen aber, dass sie damit nur einen Bruchteil der Möglichkeiten nutzen, die SASE bietet.