Logistik-Startup Skycell sammelt 32 Millionen Franken

12. Oktober 2021, 09:08
  • finanzierung
  • startup
  • logistik
image

Der Schweizer Hersteller von Containern für Pharma-Transporte will mit frischem Eigenkapital aus Abu Dhabi, Dubai, China und der Schweiz weiter wachsen.

Rund anderthalb Jahre nach der letzten Finanzierungsrunde in Höhe von damals 62 Millionen Franken gibt das Zürcher Unternehmen Skycell in einer aktuellen Mitteilung den erneuten Abschluss einer Eigenkapitalerhöhung bekannt.
32 Millionen Franken stammen von neuen wie bisherigen Investoren. Neu dabei sind der "Sovereign Wealth Fund" aus Abu Dhabi, "SHUAA Capital" aus Dubai sowie private Investoren aus der Schweiz und China, die in der Mitteilung aber nicht genannt werden. Die bisher investierte Mobiliar hat sich an der Runde ebenfalls beteiligt. Ausserdem habe eine Kantonalbank Fremdkapital beigesteuert.
Die Finanzierungsrunde erlaubt es dem Unternehmen laut eigenen Angaben, die Positionierung im Nahen Osten zu konsolidieren und weiter zu wachsen. Laut Richard Ettl, Mitgründer und CEO von Skycell, soll ausserdem die Hard- und Software weiter verbessert werden.
Die Container des Unternehmens sollen es Pharmaunternehmen ermöglichen, Medikamente sicherer zu transportieren und die Reise mittels eigener SaaS-Plattform konstant zu überwachen.

Loading

Mehr zum Thema

image

Insurtech-Startup Grape sichert sich 1,7 Millionen Franken

Der Schweizer SaaS-Anbieter will mit dem Geld aus einer Pre-Seed sein Produkt weiterentwickeln und das Team ausbauen.

publiziert am 5.8.2022
image

Zürcher Teralytics kauft Analysesparte von Bentley Systems

Das Startup hat den Mobilitätsdaten-Geschäftsbereich Streetlytics von Bentley Systems übernommen und mit dem Verkäufer zugleich einen neuen Investor an Bord geholt.

publiziert am 27.7.2022
image

Schweizer Vorzeige-Startup Ava in die USA verkauft

Das Zürcher Medtech-Startup ist mit seinem Fruchtbarkeits-Wearable schon länger in den USA präsent. Nun geht es in die Hände einer texanischen Firma.

publiziert am 22.7.2022
image

Noch fliesst viel Geld in Schweizer IT-Startups

In der ersten Jahreshälfte wurden 2,59 Milliarden in Jungunternehmen investiert, darunter viele aus dem ICT- und Fintech-Bereich. Die Party könnte aber schon bald vorbei sein.

publiziert am 14.7.2022