Logitech zeigt es allen

19. April 2005 um 11:37
  • international
  • logitech
  • geschäftszahlen
image

Rekord-Umsatz, Rekord-Gewinn, Rekord-Alles

Rekord-Umsatz, Rekord-Gewinn, Rekord-Alles
Der Schweizer Hersteller von PC-Peripherie, Logitech, zeigt, dass auch ein europäischer Hersteller im Consumermarkt Erfolg haben kann. Letztes Jahr konnte Logitech zum siebten Mal in Folge sowohl den Umsatz wie auch den Gewinn steigern. Einige Zahlen aus dem letzten Geschäftsjahr (bis 31.3.2005) von Logitech:
Der Umsatz stieg um 17 % auf 1,48 Milliarden Dollar. Die Bruttomarge stieg auf - für einen Hersteller im PC-Umfeld sensationelle - 34 %. Der Reingewinn betrug 132 Millionen Dollar (+ 13%).
Der Erfolg des Westschweizer Herstellers beruht auf Innovation, gepart mit einem geschickten Marketing. So führte Logitech im vergangenen Geschäftsjahr 132 neue Produkte ein. War Logitech früher als Spezialist für Computermäuse bekannt, so ist heute das Sortiment wesentlich breiter. Letztes Jahr verkaufte Logitech beispielsweise 25 Millionen Webkameras und steigerte den Absatz von PC-Lautsprechern um 31%.
Logitech produziert ausschliesslich in Asien. Das neue Werk in Suzhou, in der Nähe von Shanghai, soll im Juni den Betrieb aufnehmen. Es wird die Produktionskapazitäten von Logitech massiv erhöhen. (hc)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Untersuchung findet keine Finanzmanipulationen bei Temenos

Der Bericht zur Untersuchung widerspricht den Vorwürfen, die ein Investmentunternehmen im Februar gemacht hat.

publiziert am 15.4.2024
image

G+D knackt erstmals die 3-Milliarden-Marke

Der Netcetera-Besitzer meldet erneut einen Rekordumsatz. Alle Bereiche des Konzerns sind gewachsen.

publiziert am 11.4.2024
image

Leicht weniger Umsatz für Aveniq

Die Einnahmen des IT-Dienstleisters sind 2023 zwar gesunken, trotzdem blieb das Unternehmen profitabel. Zudem kommen in nächster Zeit einige Veränderungen auf die Firma zu.

publiziert am 4.4.2024
image

Intels Fertigungssparte schreibt Milliarden-Verluste

Die Auftragsfertigung von Intel läuft nur schleppend. Grund dafür ist eine Fehlentscheidung, die der Chipriese vor einem Jahr getroffen hat.

publiziert am 3.4.2024