Londoner Börse holt Informatik zurück

1. Juni 2007, 11:39
  • cloud
  • outsourcing
  • accenture
image

Die Londoner Börse hat beschlossen, den Betrieb und Unterhalt der eigenen Informatik-Plattformen wieder selbst zu machen, statt an den Dienstleister Accenture auszulagern.

Die Londoner Börse hat beschlossen, den Betrieb und Unterhalt der eigenen Informatik-Plattformen wieder selbst zu machen, statt an den Dienstleister Accenture auszulagern. Accenture wird aber weiterhin mit der Software-Entwicklung beauftragt. Etwa 150 Mitarbeitende werden von Accenture (zurück) zur Londoner Börse LSE wechseln.
LSE-CIO David Lester sage zu 'Computing' UK, die Informatik sei entscheidend für die Börse und er wolle die Bereitstellung der Informatik-Ressourcen näher zum Geschäft der Börse bringen.
Man schätzt den Schritt der Londoner Börse als eher unüblich ein, da die Entwicklung von fortschrittlicher Software für eine Börse eher als Differenziator betrachtet wird als den reinen Betrieb der Informatik-Plattformen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023
image

Cloud-Provider doppeln bei Microsoft-Kritik nach

Der US-Konzern beschränke mit seinen Lizenzbestimmungen den Wettbewerb, kritisiert die Vereinigung CISPE. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie soll dies jetzt belegen.

publiziert am 1.2.2023
image

AWS und Elca bündeln ihre Kräfte

Der Schweizer IT-Dienstleister glaubt an eine steigende Cloud-Akzeptanz und baut sein AWS-Know-how und Angebot aus.

publiziert am 1.2.2023 1