Lotus Notes und Domino 7 verfügbar

7. September 2005, 14:43
  • rechenzentrum
image

IBM hat heute die Version 7 seiner Lotus Notes und Domino-Produktefamilie auf den Markt gebracht (Neben der "Domino" Server-Software und dem "Notes"-Client gehören dazu "Lotus Sametime 7", "Lotus QuickPlace 7", "Lotus Domino Designer 7" und "Lotus Domino Web Access 7").

IBM hat heute die Version 7 seiner Lotus Notes und Domino-Produktefamilie auf den Markt gebracht (Neben der "Domino" Server-Software und dem "Notes"-Client gehören dazu "Lotus Sametime 7", "Lotus QuickPlace 7", "Lotus Domino Designer 7" und "Lotus Domino Web Access 7").
Die neue Version der Kommunikations- und Kollaborationsplattform enthält gemäss IBM über 120 neue Features. Dazu gehören zum Beispiel neue farbliche Anzeigen für die Organisation und Verwaltung des E-Mail-Postfachs, neue Speicherfunktionen, die Dokumente und Anwendungen automatisch beim Herunterfahren und Neustarten sichern und öffnen sowie eine Instant Messaging und Erreichbarkeitsanzeige, die auf die gesamte Plattform, einschliesslich E-Mail und Kalender, ausgeweitet wurde. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022