Lufthansa-Grossauftrag an Amadeus statt Lufthansa Systems

22. Juni 2005, 13:31
  • rechenzentrum
  • swiss
  • lufthansa
image

Der Grossauftrag für den Bau einer neuen IT-Plattform für die deutsche Airline Lufthansa geht an den spanisch/französischen Airline-Spezialisten Amadeus, berichtete Reuters am Montag.

Der Grossauftrag für den Bau einer neuen IT-Plattform für die deutsche Airline Lufthansa geht an den spanisch/französischen Airline-Spezialisten Amadeus, berichtete Reuters am Montag. Reuters beruft sich auf "Konzernkreise". Pikant an der Geschichte ist, dass der IT-Arm von Lufthansa, Lufthansa Systems, ebenfalls mitgeboten hatte und den Auftrag offensichtlich verlor. Die Lufthansa ist allerdings ebenfalls an Amadeus beteiligt.
Noch unklar ist, wie Reuters berichtet, wieviele der Star-Alliance-Mitglieder sich der Amadeus-Plattform anschliessen werden. Mit am Verhandlungstisch sass angeblich nur die US Airline United. Air Canada hat gemäss Reuters gegen Amadeus entschieden und führt Gespräche mit Lufthansa Systems.
Die Swiss stiess nach der Übernahme durch die Lufthansa bekanntlich ebenfalls zur Star Alliance. Die Swiss IT-Plattformen, die von der ehemaligen Atraxis (heute EDS) gebaut wurden, werden heute von EDS, einem direkten Konkurrenten sowohl von Amadeus wie auch von Lufthansa Systems, betrieben.
Die neue IT-Plattform von Amadeus soll Anfang 2007 zur Verfügung stehen. Spannend wird die Frage, ob die Swiss als Lufthansa-Tochter weiterhin bei den EDS/Atraxis-Systemen bleiben wird, oder sich der Lufthansa IT-Strategie anschliessen muss. Bis heute liess die Swiss verlauten, man werde alle, zum Teil sehr langfristigen, Verträge mit EDS erfüllten.
Sollte die Swiss aus den Verträgen mit EDS aussteigen, sind in Zürich gegen 300 IT-Arbeitsplätze gefährdet. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022