Luzern verbessert Online-Kataster

27. April 2016, 14:20
  • e-government
  • informatik
image

Der Kanton Luzern bietet über eine neue Plattform öffentlich-rechtliche Informationen zu beliebigen Grundstücken im Kanton --http://www.

Der Kanton Luzern bietet über eine neue Plattform öffentlich-rechtliche Informationen zu beliebigen Grundstücken im Kanton online an. Wie das Bau-, Umwelt und Wirtschaftsdepartement mitteilt, werden so Informationen an einem Ort gelistet, die bisher aus verschiedenen Kartenangeboten zusammengetragen werden mussten. Entwickelt wurde der öffentlich zugängliche Raumkataster von der Abteilung Geoinformation des Kantons.
Im Rahmen von Bauprojekten oder für die Immobilienbewirtschaftung kann das neue Angebot gezielt genutzt werden, sowohl von Behörden als auch Privatpersonen. Mit dem Raumkataster habe der Kanton einen ersten Meilenstein bei der Erarbeitung eines öffentlich-rechtlichen Eigentums­beschränkungen (ÖREB) Katasters erreicht. Die Kantone sind gemäss Bundesgesetz über die Geoinformationen verpflichtet, bis Ende 2019 einen solchen zu betreiben.
Der Kataster kombiniert pro Grundstück und Thema einen Planausschnitt mit den zugrunde liegenden Verordnungen und Erlassen. Die zeigt zudem Zonen- und Sondernutzungspläne, Gefahrenzonen, Lärm-, Gewässer- und Grundwasserschutz, Ruhezonen oder etwa archäologische Fundstellen. Daneben kann der Grundbuchplan mit Eigentümer eingesehen werden. Der Kanton sieht zudem vor, den Kataster thematisch weiter auszubauen, so die Mitteilung. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Glosse: Meine Odyssee zum EPD

Chefredaktor Reto Vogt wollte ein EPD bestellen. Dabei sind drei Probleme und eine Lösung aufgetaucht. Spoiler: Es ist Dropbox.

publiziert am 1.7.2022 1
image

Bund baut Plattform für Once-Only-Prinzip von Daten in der Verwaltung auf

Ein nationaler Datenkatalog soll Ämtern eine Übersicht über vorhandene Daten bieten, sodass diese nicht mehrfach erfasst werden müssen.

publiziert am 30.6.2022
image

Das neue E-ID-Gesetz kommt in die Vernehm­lassung

Der Bund soll eine App für die E-ID-Verwaltung anbieten. Die dazu aufgebaute Infrastruktur könnte auch weiteren Zwecken dienen, etwa um Behördendokumente abzulegen.

publiziert am 29.6.2022 1
image

Kanton Basel: Heftige Kritik an der Digitalisierung

Die Geschäftsprüfungskommission des Basler Grossen Rats wirft der Regierung Verletzung der Aufsichts- und Sorgfaltspflicht vor. Alleingänge führten zu Mehrkosten.

publiziert am 29.6.2022