Luzerner IT-Abteilung erhält ordentlich Lob

17. Januar 2018 um 11:02
  • e-government
image

Politische Gremien oder Behörden wie die Eidgenössische Finanzkontrolle, welche IT-Abteilungen und -Projekte der öffentlichen Hand unter die Lupe nahmen, fanden in letzter Zeit oft Anlass zu mehr oder minder harscher Kritik.

Politische Gremien oder Behörden wie die Eidgenössische Finanzkontrolle, welche IT-Abteilungen und -Projekte der öffentlichen Hand unter die Lupe nahmen, fanden in letzter Zeit oft Anlass zu mehr oder minder harscher Kritik.
Im Kanton Luzern ist dies für einmal ganz anders: Die Staatspolitische Kommission (SPK) des Luzerner Kantonsrates lobt die Dienststelle Informatik des Kantons in höchsten Tönen. Anlass ist das Projekt zur Auslagerung der Rechenzentren des Kantons, dessen Abrechnung die Kommission gerade genehmigt hat. Wohlwollend erwähnt wird von der Kommission nicht nur die "reibungslose Umsetzung" sondern auch das "effiziente und kostenbewusste Projektmanagement."
Das Projekt sei termingerecht abgeschlossen worden und habe die vorgesehenen Kosten unterschritten: Vom Anfang 2016 für das Projekt bewilligten Sonderkredit von 8,65 Millionen Franken bleiben dadurch 73'409 Franken übrig. Der Sonderkredit beinhaltete die Investitionskosten sowie die jährlichen Betriebskosten für Miete, Strom und Kälteleistung, aufgerechnet auf zehn Jahre.
Die veranlagten Investitionskosten von 366'000 Franken seien um 6,1 Prozent unterschritten worden. Die Auslagerung sei "optimal vorbereitet und konzeptionell gut durchdacht" erfolgt, und dies wiederum wirke sich auch in den Einsparungen bei den laufenden Betriebskosten aus. (hjm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Neue Finanzierung für digitale Leucht­turm­projekte ab 2025

Für Digitalisierungsprojekte von hohem öffentlichem Interesse soll es künftig eine Anschub­finanzierung vom Bund geben. Die Bundeskanzlei hat das Vernehmlassungs­verfahren eröffnet.

publiziert am 16.4.2024
image

Digitale Fahrtenschreiber: Freie Fahrt für Elca?

Das Bundesamt für Strassen sucht eine Nachfolgelösung für das Verwaltungssystem von digitalen Fahrtschreiberkarten. Elca könnte der alte und neue Anbieter sein.

publiziert am 16.4.2024
image

Thurgau beginnt mit der M365-Einführung

Für die kantonale Verwaltung soll ein "umfassender digitaler Arbeitsplatz" auf Microsoft-Cloud-Basis umgesetzt werden.

publiziert am 16.4.2024
image

Deutsche Hilfe für Schweizer Drohnen

Der deutsche Rüstungskonzern Diehl Defence soll Drohnen des Schweizer Unternehmens Skysec Defence zur militärischen Drohnenabwehr weiter entwickeln.

publiziert am 15.4.2024