Luzerner Kantonalbank reorganisiert sich und sucht eine neue IT-Chefin

19. Januar 2022 um 10:05
  • people & jobs
  • finanzindustrie
  • reorg
  • cio
image

Das Finanzhaus will die IT besser in der Organisation verankern. Gleichzeitig wird eine Leitung für ​​das neue Departement Marktservices und Informatik gesucht.

Die Luzerner Kantonalbank (LUKB) baut die Geschäftsleitung auf Anfang 2023 um. Ziel der Reorganisation ist es, die wichtiger werdenden Themenfelder IT und Digitalisierung in der Organisation besser zu verankern.
Deshalb wird die Informatik, die aktuell Finanzchef Marcel Hurschler zugeteilt ist, in den Bereich Marketservices verschoben. Dieser wird neu Marketservices und Informatik heissen. Unter diesem Dach verbleiben das Multikanal-Management und Digitalisierung sowie das Produkt- und Prozessmanagement. "Mit der Integration des Bereichs Informatik konzentrieren wir neu alle IT- und Digitalisierungsthemen in einem einzigen Führungsbereich", zitiert die 'Luzerner Zeitung' CEO Daniel Salzmann.

Ab 2023 rund 250 IT-Vollzeitstellen bei der LUKB

Zum neuen Departement gehören also unter anderem Themen wie E-Banking, Apps, Zahlungsverkehrsabwicklung oder IT-Architektur. Wie ein Sprecher zur Zeitung sagt, werden im neuen Departement Marktservices und Informatik ab 1. Januar 2023 rund 250 Vollzeitstellen angesiedelt sein.
Der bisherige Leiter des Segments Marketservices, Beat Hodel, übernimmt neu die Leitung des Bereichs Firmenkunden und Private Banking. Die Stelle für die Nachfolge Hodels wird ausgeschrieben. Gesucht wird laut Daniel Salzmann eine Person mit "ausgeprägtem technischem IT-Hintergrund, kombiniert mit bankfachlichem Know-how". Gesucht ist vorzugsweise eine Leiterin: "Perfekt wäre es, wenn wir diese Stelle mit einer Frau besetzen könnten", lässt sich Salzmann laut 'Luzerner Zeitung' zitieren. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Peter Amrhyn wird CEO von Swisscom Trust Services

Nik Fuchs gibt die Leitung der Sparte für elektronische Unterschriften im März ab. Seine Position übernimmt der ehemalige CTO Peter Amrhyn.

publiziert am 20.2.2024
image

Syndicom fordert von Google "seriöse Personalplanung"

Die Gewerkschaft kritisiert die dritte Entlassungswelle innert Jahresfrist. Das Konsultationsverfahren dazu ist nun abgeschlossen.

publiziert am 19.2.2024
image

Abacus holt Martin Bühler von Proalpha

Der bisherige Schweiz-Chef von Proalpha und ehemalige BDO-Manager übernimmt bei Abacus die Standortleitung Biel und Genf. Bei Proalpha läuft derzeit die Suche nach einer Nachfolge von Martin Bühler.

aktualisiert am 20.2.2024
image

CEO Thomas Liechti verlässt Mount10

Thomas Liechti wird durch den CTO Adrian Schurr abgelöst.

publiziert am 19.2.2024