Mac- und iPhone-Boom hält an

26. Januar 2010, 09:11
  • international
  • apple
  • tablet
  • geschäftszahlen
  • iphone
image

Umsatz- und Gewinnsprung für Apple.

Umsatz- und Gewinnsprung für Apple.
Der Apple-Konzern hat gestern die Zahlen des ersten Geschäftsquartals per Ende Dezember bekannt gegeben. Der iPhone- und Mac-Hersteller glänzte wiederum mit guten Ergebnissen, die selbst während der Krise nie schlecht waren. Der Umsatz wuchs um 32 Prozent von 11,88 auf 15,68 Milliarden Dollar und der Nettogewinn stieg um 50 Prozent von 2,26 auf 3,38 Milliarden Dollar. Die Bruttogewinnmarge konnte markant gesteigert werden: Von 37,9 auf 40,9 Prozent.
Die sehr guten Zahlen haben auch mit dem Umstand zu tun, dass Apple die Buchhaltungspraxis geändert hat: Neuerdings wird der iPhone-Umsatz bereits beim Verkauf des Geräts verbucht. Zuvor wurde dieser Umsatz in der Regel über 24 Monate verschoben.
Im vergangenen Quartal verkaufte Apple 3,36 Millionen Macintosh-Rechner. Dies entspricht einer Steigerung um 33 Prozent verglichen mit dem Vorjahr. Weltweit gingen in den drei Monaten 8,7 Millionen iPhones über den Ladentisch – damit verdoppelte Apple die iPhone-Verkaufszahlen im Jahresvergleich. Einen Dämpfer musste Apple aber bei den iPods hinnehmen: Im Jahresvergleich wurden 21 Millionen Stück verkauft, was einem Rückgang von 8 Prozent entspricht. Für diese Entwicklung dürfte wohl der Erfolg des iPhones zuständig sein, das ja auch ein iPod ist.
Apple wird morgen Mittwoch ein neues Gerät lancieren. Die Gerüchteküche brodelt bereits seit Wochen. Apple machte aber keine Angaben darüber. Es soll sich gemäss Presseberichten um ein Tablet mit 10- bis 11-Zoll-Touchscreen handeln. Insbesondere die Verlagsbranche glaubt, dass Apple mit dem neuen Gerät die Art, wie wir Zeitung lesen, revolutionieren wird. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google stellt seine KI-Pläne vor

Im Rahmen einer Keynote in Paris hat der Konzern gezeigt, welche Produkte er mit KI-Technologien ausstatten will.

publiziert am 8.2.2023
image

Der Security-Branche geht es gut

Während die Umsätze bei den grossen Tech-Konzernen einbrechen, haben die Security-Anbieter Tenable und Fortinet kräftig zugelegt.

publiziert am 8.2.2023
image

Nach Angriffswelle: Skript der CISA soll ESXi-Opfern helfen

Die US-Security-Behörde hat ein Skript veröffentlicht, um ESXi-Server wiederherzustellen.

publiziert am 8.2.2023
image

Polizei schiesst Kryptomessenger Exclu ab

Die App soll ein grosser Favorit von Kriminellen und Drogenschmugglern gewesen sein. Nun haben die Behörden die Dienste abgeschaltet, auch dank Hinweisen aus dem "Cyberbunker".

publiziert am 7.2.2023