Machtkampf bei Media-Saturn eskaliert

11. April 2011, 15:35
  • media markt
  • deutschland
image

Im heutigen 'Spiegel' wird über das neuste Kapitel des Machtkampfes bei Media Markt und Saturn berichtet.

Im heutigen 'Spiegel' wird über das neuste Kapitel des Machtkampfes bei Media Markt und Saturn berichtet. Die beiden Media-Markt-Mitgründer Leopold Stiefel und Erich Kellerhals werfen dem Mehrheitseigner Metro vor, gegen Vereinbarungen zu verstossen. Dabei wird insbesondere Metro-CEO Eckhard Cordes direkt angegriffen.
Stiefel und Kellerhals, die 1979 den ersten Media Markt gegründet hatten, sehen sich bei wichtigen Entscheidungen ausgebootet und fürchten um ihr Lebenswerk.
"Die Metro will durchregieren, ohne uns noch fragen zu müssen", so Stiefel. Und Kellerhals beschreibt das Verhältnis zu Cordes so: "Wir waren immer gesprächsbereit, aber er hat uns dann einfach ein Gutachten auf den Tisch geknallt und das persönliche Gespräch nicht mehr gesucht. Da stellten sich irgendwann nur noch die Anwälte ihre Schriftsätze zu." Er und Stiefel besitzen zwar nur noch rund 25 Prozent der Media-Saturn-Holding, doch Metro braucht bei wichtigen Entscheiden jeweils die Zustimmung der beiden.
Der Machtkampf hatte sich an einem Beirat entzündet, den Metro ins Leben rufen will. Kellerhals hat Klage beim Landgericht Ingolstadt eingereicht, dem Sitz der Media-Saturn-Holding. Er und Stiefel seien bereit, im laufenden Rechtsstreit bis vor Bundesgerichtshof zu gehen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

EuGH verbietet Vorratsdatenspeicherung in Deutschland

Solange die nationale Sicherheit nicht gefährdet ist, bleibt die Datenspeicherung auf Vorrat in Deutschland verboten.

publiziert am 20.9.2022
image

Digital X: Smart City, IoT und Tele-Tattoos

An der Kölner Messe sollen IT-Trends und Innovationen greifbar werden. Inside-it.ch hat sich unters Publikum der Digital X gemischt.

publiziert am 14.9.2022
image

Für Huawei wird es eng in Deutschland

Im deutschen Innenministerium werden Massnahmen gegen "nicht vertrauenswürdige" Hersteller diskutiert. Ein Ausschluss von Huawei dürfte teuer werden.

publiziert am 26.7.2022 1
image

Technische Probleme bei der deutschen Flugsicherung

Aufgrund einer Software-Panne ist es an wichtigen Flughäfen wie Düsseldorf, Köln und Frankfurt zeitweise zu Störungen gekommen.

publiziert am 29.6.2022