"Mädchen – Informatik – los!"

3. November 2008, 13:58
  • politik & wirtschaft
  • swissict
  • informatik
image

SwissICT hat zusammen mit der Organisation des Tochtertages eine spezielle Aktion lanciert, damit auch Mädchen, deren Eltern nicht in der Informatik arbeiten, einen Einblick in dieses Berufsfeld erhalten können.

SwissICT hat zusammen mit der Organisation des Tochtertages eine spezielle Aktion lanciert, damit auch Mädchen, deren Eltern nicht in der Informatik arbeiten, einen Einblick in dieses Berufsfeld erhalten können.
Am 13. November findet wieder der Schweizer Tochtertag statt, an dem Väter und Mütter ihren zehn- bis dreizehn-jährigen Töchter an ihren Arbeitsplatz mitnehmen und ihnen so einen Einblick in ihren Berufsalltag geben können.
In der Informatik sind Frauen, wie in vielen anderen technischen Berufen, stark untervertreten, und darum ist es besonders wünschenswert, dass Mädchen hier ihre Berührungsängste verlieren und merken, dass der Beruf eben nicht langweilig und dröge ist und dass sie ihn genau so gut ausüben können, wie jeder Mann (Und dass man ausserdem damit noch ziemlich gut Geld verdienen kann).
Damit nun auch informatikinteressierte Mädchen, bei denen kein Elternteil in der Informatik beschäftigt ist, am Tochtertag eine Idee davon erhalten können, was Informatikerinnen tun, hat der Branchenverband SwissICT im Rahmen des Jahrs der Informatik das Projekt "Mädchen – Informatik – los!" lanciert.
Im Rahmen des Projekts öffnen knapp 30 Schweizer Banken, Versicherungen, Industriebetriebe, Fachhochschulen und Hilfsorganisationen die Türen ihrer Informatik-Abteilungen, damit Mädchen (ab der 5. Klasse) dort einen Tag lang "Informatik-Luft" schnuppern können. Die Firmen bieten dabei einführende Informationen, oft einen Blick ins Rechenzentrum und die Teilnehmerinnen können auch praktisch arbeiten und zum Beispiel eigene Webseiten erstellen, Fotos bearbeiten und vieles mehr.
Eine Liste der teilnehmenden Firmen findet man hier. (hjm)
(Foto: www.tochtertag.ch)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023
image

Wie die Schweizer Bevölkerung die Digitalisierung wahrnimmt

Cybergefahren werden präsenter, E-Government-Vorhaben nicht: Die Stiftung Risiko-Dialog hat der Schweiz auf den digitalen Zahn gefühlt.

publiziert am 2.2.2023
image

Cloud-Provider doppeln bei Microsoft-Kritik nach

Der US-Konzern beschränke mit seinen Lizenzbestimmungen den Wettbewerb, kritisiert die Vereinigung CISPE. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie soll dies jetzt belegen.

publiziert am 1.2.2023
image

Basel führt Pflichtfach Medien und Informatik in der Sek ein

Bislang wurden die Themenbereiche Medien und Informatik in anderen Fächern zusammen gebündelt. Ab dem Schuljahr 2024/2025 will Basel-Stadt das ändern.

publiziert am 1.2.2023