Magirus gut unterwegs

10. November 2004, 10:02
  • international
image

Der paneuropäische VAD kann die Stagnation in Deutschland mit wachsenden Geschäften in Europa und dem Mittleren Osten kompensieren.

Der Speicher- und Unix-Distributor Magirus verzeichnet in den ersten sechs Monaten seines Geschäftsjahres ein Umsatzwachstum von über 16% (auf 256 Mio. Euro). Während das Geschäft in Deutschland offensichtlich stagniert, habe man in Skandinavien, Frankreich und Italien "sehr erfolgreich" operiert. Auch in der Schweiz sei der Umsatz zweistellig gewachsen und man habe Marktanteile gewonnen, so die Mitteilung.
Magirus berichtet von einem starken Backlog (Auftragsbestand) und einem sehr guten Auftragseingang im Oktober und erwartet "eine signifikante Verbesserung unserer Rentabilität", wie Magirus-Chef Fabian von Kuenheim sagt.
Bei der Interpretation der guten Zahlen von Magirus ist aber zu beachten, dass der VAD in letzter Zeit in die Distribution von EMC und RedHat eingestiegen ist. Dies relativiert die Erfolgsmeldung des Paneuropäers (ein bisschen). (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023